Darth Vader schrottet R2D2s Auto und landet an „Porno-Drehort“

Nette Anekdote, die mir jetzt schon öfter untergekommen ist, bei der meistens aber das entscheidende Detail fehlt: Darth Vader-Darsteller Dave Prowse hat R2D2-Darsteller Kenny Baker sein Auto abgekauft, das auf dem Weg zu einem Drehtermin auch prompt liegenblieb. Und das ich eine solche Headline nochmal auf Tagesschau.de lesen darf: Die letzte Rache des R2-D2 – Auf der dunklen Seite der Autobahn (Danke Pat).

Jedenfalls: Kaum war Darth Vader am Drehort angekommen, kam die Polizei, die von besorgten Nachbarn gerufen wurden. Sie dachten, der dunkle Lord würde dort einen Porno drehen. Die beiden Meldungen liegen zeitlich so nahe beieinander, es kann sich eigentlich nur um denselben Drehort handeln. Wahrscheinlich hatte das Auto von R2D2 irgendwelche Vorahnungen und wollte Darth vor dem unangenehmen Zwischenfall retten. Und wie absurd hört sich das denn jetzt bitte an!

The set of a movie starring Darth Vader actor David Prowse was raided by police after reports it was being used to shoot a porn film.

The bungalow location was instead found to house actors filming a dramatic dialogue for the 'action thriller'.

Neighbours had jumped to the wrong conclusion after seeing a camera and lighting equipment being taken into the home.

Police step in to stop Darth Vader 'porn movie' (via Digg)