Photoshop-Warnhinweise?

Gepostet vor 7 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Photoshop #Society

Share: Twitter Facebook Mail

Die Franzosen wollen nicht nur die Leute wegen Filesharing nach drei Warnungen aus dem Internet schmeißen, sondern auch Warnhinweise für gephotoshopte Bilder einführen. Und diese Idee ist im Gegensatz zur anderen, wenn man da mal drüber nachdenkt, gar nicht so dumm.

Digital bearbeitete Bilder sehen wir haufenweise, den ganzen Tag. War es bis Ende der Achtziger noch recht aufwändig, Fotos realistisch zu manipulieren, ist das heute dank Photoshop praktisch bei 90% aller Bilder (wahrscheinlich sind es sogar mehr) der Fall, die wir sehen und die Auswirkung dieser veränderten Sehgewohnheiten auf die Wahrnehmung der Realität sind nicht abzusehen. Schönheitswahn, Essstörungen und beknackte Casting-Shows fallen mir da spontan ein, wobei Warnhinweise auf manipulierten Bildern da wohl auch nichts gegen ausrichten können. Leider. Aber sie wären ein Anfang, um über den Einfluß digital bearbeiteter Bilder nachzudenken.

Whether France’s proposed Photoshop retouching notification law is a valuable idea in the interest of the public good or a misguided example of government overreaching, I can’t say. But I’m pretty sure that it’s a debate worth having. In case you hadn’t heard, earlier this month fifty politicians put a law in front of French parliament under which digitally manipulated images would bear the somewhat rueful label “Retouched photograph aimed at changing a person’s physical appearance.” The goal is essentially one of public health and consumer expectation: don’t try looking like this at home.

Back in the early nineties, when I first learned how to use Photoshop, it was very much a niche product, a professional tool with a learning curve steep enough that any widespread appeal seemed unlikely. Clearly, I underestimated its power; in the intervening years, the digital manipulation of photographic images has become ubiquitous, and Photoshop has become popularly synonymous with its practice. (The fact that its name so effectively tells its own story — Photoshop is in fact a kind of workshop where you transform your photos — undoubtedly played no small part in its colloquial success.)

Nowadays, nearly everyone knows what Photoshop is, and most people don’t hesitate to use it as a verb, e.g., “That magazine cover was clearly Photoshopped.”

The Meaning of Photoshop (via 223, Bild via Photoshop-Disasters)

Tiny Trump

At least his body resembles his hands now. KnowYourMeme: „The [meme] originated from a post by used theLAZYmd in the…

Classic Art shopped into contemporary Ukraine (2)

Vor zwei Jahren bloggte ich über Alexey Kondakovs Photoshop-Serie Art History in Contemporary Life, in denen er Figuren aus Gemälden…

Giant Tiny Not Photoshopped Hands

Schönes Beispiel für linke „Fake-News“ und wie sie entstehen: Gestern so um 19h fingen die Leute in meiner Design-Timeline an,…

Everyone and your's truly Meitu-kawaii'd

Seit ein paar Tagen rutschen immer wieder krass-kawaii-te Pics durch meine Timeline. Die Bilder stammen aus der App Meitu (Android,…

Consume: A Consume Story

ConsumePopculture at it again:

Erstes Bild aus dem kommendem Social Media-Horrorfilm „The Influencers“ geleakt

Shoop von yours truly, hier das Original: 4,5 Millionen Freunde an einem Tisch. Das erste @BILD Influencer Dinner im Borchardt.…

Airportraits

Mike Kelley fotografiert jede Menge startender und landender Flugzeuge auf allen möglichen Flughäfen und klebt sie dann in Photoshop zusammen.…

Neural Network Bild-Retusche

Andrew Brock hat einen Foto-Editor mit AI-Retusche programmiert, hier auf Github, da das Paper. Alles noch im experimentellen Stadium, wie…

Neural Network Compositing

Adobe Research und die Uni Berkley arbeiten an Retusche und Compositing via Machine Learning. Die Ergebnisse sind zwar beeindruckend, aber…

Dogs not Guns

„There's so much violence and hatred in the world. That's bad. But dogs are good - they're friendly, and cute.“

Microsofts Chat-Bot mit schlechten Photoshop-Skills

Microsoft hat ein neues Bot-Spielzeug am Start: Murphy ist ein Chatbot für Skype, Messenger und Telegram und er kann Photoshop.…