Where the wild things are – Soundtrack-Preview

Gepostet vor 6 Jahren, 4 Monaten in

(Imeem Direktwild, via Stereogum)

Worauf ich mich bei der bald anlaufenden Verfilmung von „Where the wild things are“, zu dem ich gestern erst einen neuen kurzen TV-Trailer bei den Filmfreunden gepostet hatte, außer dem Film selbst freue, ist ja der Soundtrack von Karen O, die normalerweise bei den Yeah Yeah Yeahs singt. Jetzt gibts genau von dem ein Preview auf Imeem, leider nur mit 30sekündigen Teasern, aber besser als nix.

Der Soundtrack trifft genau den richtigen Ton für den Film, träumerisch, aber auf seine eigene Weise roh und, naja, wild. Am Album zum Film haben neben Karen Os Bandkollegen und einem Amateur-Kinderchor noch zahlreiche Bekannte mitgewerkelt. Das wird alles so großartig.

Karen O composed music for the soundtrack and co-produced it with Tom Biller of the Afternoons. And Rolling Stone has also learned the list of Kids’ rockers includes her YYYs bandmates Brian Chase and Nick Zinner along with Tristan Bechet (Services), Bradford Cox (Deerhunter), Dean Fertita (Queens of the Stone Age, The Dead Weather, The Raconteurs), Aaron Hemphill (Liars), Greg Kurstin (The Bird and the Bee), Jack Lawrence (The Dead Weather, The Raconteurs, The Greenhornes), Oscar Michel (Gris Gris), Imaad Wasif (New Folk Implosion, Alaska). An untrained children’s choir contributes to the songs and soundscapes.

Karen O and the Kids: The Rockers of “Where the Wild Things Are”

More:

CaetbUsW4AAG9Rl

Vintage Solos

The Internet really can be a magical place. pic.twitter.com/tf5IkHrZuT — Alex Quigley (@alexquigley) February 5, 2016

Coding Daft Punks Aerodynamic

Coding Daft Punks Aerodynamic

Sébastien Rannou hat Daft Punks Aerodynamic für ein Tutorial zum Live Coding Synth SonicPi programmiert. SonicPi (hier auf GitHub) scheint mir ’ne ziemlich einfache Programmierumgebung…

ciyk

Ickerman – Bullit meets Blade Runner

Toller Teaser/Concept-Rendering für ’nen derzeit in Entwicklung befindlichen Film von Raphaël Hernandez und Savitri Joly-Gonfard aka Seth Ickerman, irgendwo zwischen Bullit und Blade Runner. Ob…

Leon Bridges – River

Leon Bridges – River

Leon Bridges 2015er Album Coming Home (Spotify, iTunes) dürfte eins der besten des letzten Jahres sein. Seine Stimme transportiert wie keine andere derzeit den alten…

carpie

John Carpenters Lost Themes 2

Der Vollständigkeit halber: John Carpenter hat ein zweites Solo-Album aufgenommen, noch mehr Synth-Soundtrack-Wummer vom Ex-Meister. Leider war das erste Album meilenweit von den minimalistischen Soundtracks…

killa

Even more Force Awakened x Calvin & Hobbes

Nochmal mehr Calvin&hobbes'd Force Awakens von Brian Kesinger. (Teil 1 hier, Teil 2 da, Teil 3 dort.)

GR_web_1200_1778_81_s

Green Room – Neuer Trailer

Neuer Trailer zu Jeremy Saulniers Green Room, Punk-Band vs Patrick Stewarts Nazi-Gang, dürfte einer meiner Favs des Jahres werden. GREEN ROOM is a brilliantly crafted…

punk

Punk quantified with Spotify-Playlists

Schöne Datenvisualisierungsspielerei von Poly-Graph: „What is punk, in 2015? There's no explicit place where people consciously sort bands as 'punk' and 'not-punk'. But there is…

galaxy

Subtitles for Kids-Channel on Political Debate

Ein schwedischer TV-Sender/Kabelanbieter/Whatever hat die Untertitel von ’nem Kinder-Sender mit denen einer Parlaments-Debatte vertauscht. „Greetings, Earth Creature!“ ❤️ (via Scott Alexander)

satan

Longreads: Satan in Poughkeepsie, Science of Boredom, Woody Guthrie & Old Man Trump, Wile E. Coyote Explains The World

Ich befülle schon seit ein paar Wochen einen Channel in Niu.ws, einem Mobile-Service für kuratierte Longreads und Zeugs. Meinen NC-Channel findet man hier, die Links…

wilder

Trailerfest: Hunt for the Wilderpeople, Kubo and The Two Strings, Rabid Dogs, Embers, Microbe & Gasoline

Jede Menge neuer Trailer, unter anderem zu Taika „What we do in the Shadows“ Waititis Hunt for the Wilderpeople, Laika Studios Kubo and The Two…