EMI beliefert keine Indie-Plattenläden

Gepostet vor 7 Jahren, 2 Monaten in Misc Share: Twitter Facebook Mail

Wer mal im, um oder am Musik-Biz gearbeitet hat, dürfte wissen, dass das zickigste aller Majorlabels die EMI ist. Aber auch für die EMI-Zicke ist das hier ziemlich heftig. Die Beliefern keine Indie-Plattenläden mehr (zumindest in den Staaten) und sagt ihnen, sie sollen doch bei Walmart kaufen.

EMI, certainly reeling from declining physical album sales like the other Big 4 record labels, is now apparently telling independent album retailers that it will no longer sell them CDs.

That’s right, EMI apparently told them over the phone a few weeks ago, an oddly perverse means of notification, that henceforth it will no longer sell them physical albums and that they must go to “one stops” like Wal-Mart or Best Buy to buy product like everybody else to then in turn sell.

“Several I have spoken with are so upset that they vow never to buy any EMI catalog again–or any new artist releases either,” says Wayne Rosso, former president of the P2P program Grokster, on his blog. “Only the certifiable hit product that they know will sell. They will no longer take chances on new EMI artists.”

Super, Walmart hat sicherlich EMIs Backkatalog auf Lager, damit Plattenläden im Supermarkt alte Platten von Bowie, den Stones oder den Beatles einkaufen können, um sie wiederum ihren Stammkunden anzubieten.

Das hier ist ein ganz großes Fuck You von EMI an die verbliebenen Fans, die für gute Musik tatsächlich bereit sind, Geld zu bezahlen. Fuck you, EMI. Geh sterben.

EMI Quits Selling CDs to Indie Record Stores (via /.)

Tags: Fail Music-Industry

spotisound

Spotify kauft (sehr möglicherweise) Soundcloud

Spotify befindet sich laut Financial Times in fortgeschrittenen Gesprächen zur Übernahme von Soundcloud: „Spotify, the music streaming service, is in…

happy

Happy Birthday Copyright killed in Court

Ein Bundesrichter hat Warners Bullshit-Copyright auf den gemeinfreien Song „Happy Birthday“ für nichtig erklärt. Selbstverständlich werden die die Entscheidung anfechten,…

Dieter Gorny wird Digitalbeauftragter im Wirtschaftsministerium

Bundesfuzzis haben Deutschlands obersten Urheberrechtsvollhonk zum „Digitalbeauftragten im Wirtschaftsministerium“ gekrönt. Yay, noch mehr Copyright-Maximalism! Mit dem Posten solle eine neue…

Musicvideos R.I.P.

Musicvideos R.I.P.

Ich poste keine Musikvideos mehr. Bei obigen Video zu Perume Genius' Fool Future of the Lefts' Sheena is a T-Shirts…

Apple – Introducing Bend for iPhone

Apple - Introducing Bend for iPhone

Nicht nur, dass das iOS 8.0.1 Update zum Ausfall von Mobilfunk und Touch ID führt, nein, Apples neue Smartphones kann…

tpb-arg-proxy

Music Industry Website hacked into Pirate Bay Proxy

In Argentinien haben sie seit gestern die Piratenbucht geblockt. Daraufhin haben sie die Website der argentinischen Musikindustrie-Lobby CAPIF kurzerhand gehackt…

Apple Ad about „Gigantic“ Black Cocks

Apple Ad about „Gigantic“ Black Cocks

Oops! Der Soundtrack zu Apples neuestem Spot ist Pixies' Gigantic und der Song ist eine Hymne an big black Cocks.…

GEMA verklagt Youtube wegen Sperrtafeln

Die GEMA hat die Schnauze voll davon, dass Youtube vorsorglich Videos scheinbar zufällig geofickt und die Sperrtafeln zur Stimmungsmache nutzt…

Flappy Bird on Phone for 99.900$ on Ebay

How low can you go, Idiocracy… here we come: „I'm surprised someone that stupid has 90,000 dollars to bid.“ Several…

Musicload R.I.P.

Another one bites the dust: „Die Telekom will Musicload und Gamesload schließen oder verkaufen. Wird kein Partner oder Käufer gefunden,…

Streams werden Teil der deutschen Musikcharts

Seit heute werden Streams in die Berechnung der Charts einfließen. Einerseits bin ich gespannt, ob das irgendwelche Auswirkungen hat (ich…