Wie ich gestern auf dem U2-Konzert beinahe eine Theologiestudentin zum Atheismus bekehrte

Gepostet vor 8 Jahren, 30 Tagen in #Misc #Music #Light #Live #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Ich war gestern im Olympia Stadion und habe mir U2 angesehen, weil ich noch an billige Karten gekommen bin (Danke Mickey an dieser Stelle nochmal). Und ich bin ja immer noch dabei, das gesehene irgendwie zu verarbeiten, weil: Die haben mir gestern mein optisches Gehirn rausgeblasen.

Ich bin kein U2-Fan, halte aber „The Joshua Tree“ für eines der besten Alben der 80er. Danach kam, außer „Beautiful Day“, nicht mehr viel großartiges – aber dennoch haben sie es irgendwie geschafft, sich den Status als eine der größten Bands des Planeten zu erhalten. Mit anderen Worten: Mir sind U2 eher egal und ich hatte gestern genau deshalb mit voller Absicht mein „Meh“-Shirt an. Und dieser U2-Mehige René saß dann am Ende der Show mit offenem Mund da und versuchte zu fassen, was er da grade erlebt hatte.

Das war – mit Abstand – die gewaltigste, gigantischste Live- und Light-Show, die ich jemals gesehen habe. Nicht mehr, nicht weniger. Da steht ein „Spaceship“ im Stadion, das zu David Bowies „Space Oddity“ loslegt, die Band kommt auf die Bühne und spielt sich warm, während die Sonne untergeht. Was danach an Atmosphäre und großartigen Momenten passiert, kann man gar nicht wiedergeben. Etwa der Moment, in dem 100.000 Leute „In the name of love“ singen oder aber mein persönlicher Liebling von ihnen: „The unforgetable Fire“. Die Atmo konnte man förmlich mit dem Messer schneiden.

Selbstverständlich erinnert, wenn man die Augenwischerei mal beiseite schiebt, der Bühnenaufbau nicht ohne Zufall an eine Kirche, sind doch U2 bekannt für ihre christlichen Wurzeln und Botschaften. Wahrscheinlich sind sie mir deshalb eher egal. Und deshalb überraschte es mich auch nicht, da gestern eine gläubige (und sehr süße) Theologiestudentin kennengelernt zu haben.

Ich weiß nicht mehr genau, wie wir auf das Thema kamen, aber ich habe ihren Glauben im Laufe der Diskussion über die Existenz eines Gottes einige male ins Wanken gebracht, da sie immer lediglich die humanistischen Werte von Religion betonte und auf den Rest nicht so wirklich eine Antwort hatte, aber hey, der Zweifel gehört ja zum Glauben dazu, na logo! Hätte ich etwas mehr Zeit gehabt, hätte ich sie wahrscheinlich zum Atheismus bekehrt. Leider kam dann ihr Freund und ich war raus. Damn!

Die Show von U2 war übrigens so gigantisch, dass sie soviel CO2 erzeugen, dass man die Band wortwörtlich zum Mars schießen könnte. Kein Wunder, dass Bono die Lichtanlage als Spaceship bezeichnete. Was bleibt ist ein im wahrsten Wortsinn unvergessliches Spektakel, dass so lange nicht mehr getoppt werden wird. Weitere Bilder der Show habe ich grade bei Flickr hochgeladen, für alle, die keine Karten mehr bekommen konnten, hier der Tour-Auftakt in Barcelona in drei 40 Minuten langen Myspace-Videos, das komplette Konzert rekonstruiert aus hunderten Youtube-Clips (Danke Silke!):


(Myspace DirektU2)


(Myspace Direkt360)


(Myspace Direktbono)

Arcade Fire Live @ Lollapalooza 2017 in Chicago

Seen them live twice, they are a blast, especially on stage: „Arcade Fire's full Lollapalooza headline set. Live from the…

Beethoven Riots

N24 ließ gestern die Hamburg Riots im Splitscreen laufen mit der Beethoven-Performance in der Elbphilharmonie vor den G20-Staatschefs. Der gute…

20 Years of No Surprises and Fake Plastic Trees at Glastonbury

„All three performances of Radiohead playing No Surprises [and Fake Plastic Trees] at Glastonbury synced up to play at the…

Radiohead @ Glastonbury97|03|17 at the same time

This is what you get: „All three performances of Radiohead playing Karma Police at Glastonbury synced up to play at…

Radiohead – Live @ Glastonbury 2017

Aphex Twin live 2017

Eine handvoll Videos von Aphex Twins aktueller Tournee und seinen Auftritten auf dem Primavera Sound, Forbidden Fruit Dublin und dem…

Chris Cornells final Soundgarden Show at The Fox Theatre Detroit 5/17/2017

Leider nur aus Wackelclips zusammengeschnitten, aber das gebrochene Herz nimmt, was es kriegt 💔 „You can burn your house down.…

Cluster

Cool Light/Sound-Installation by Playmodes „that explores relationships between space, time and perception.“ It's actually just a bunch of LED-Tubes synched…

Best Springsteen-Selfie meta'd

Vor ein paar Tagen hatte ich dieses Selfie von Jessica Bloom auf einem Springsteen-Konzert in Sydney retweetet, weil's geil ist…

Ex-Loud Places

Schöne Kurz-Doku von Mathy Tremewan und Fran Broadhurst über drei schon lange geschlossene Clubs: Das Le Rose Bonbon in Paris…

Mapping the Shadows of New York

Cool: Mapping the Shadows of New York City: Every Building, Every Block – The Struggle for Light and Air in…