Treevenge: Kurzfilm über die Rache der Weihnachsbäume

Gepostet vor 7 Jahren, 8 Monaten in #Fun #Misc #Movies #Horror #Shortfilms #Splatter #Xmas

Share: Twitter Facebook Mail


(Youtube Direktxmas, via Firstshowing)

OMG! Die Weihnachtsbäume rächen sich auf furchtbare Art und Weise an ihren Peinigern, Stammabsägern und Lamettabehängern. Im Ernst, ich wäre auch ziemlich sauer, wenn mich irgendwelche Leute wegen irgendeines komischen Fests wegen der Geburt irgendeines Menschen vor 2000 Jahren erst absägen, dann mit silbernem Zeugs und mit kitschigem Krams behängen und mir schließlich einen zynischen Stern auf den Kopf setzen würden. Echt mal, da wäre ich auch ziemlich angepisst.

Ich würde zwar nicht gleich ganze Familien abschlachten (wobei man so als Baum ja generell motorisch eher eingeschränkt ist, wenn man kein Gent ist), aber hey: Das gibt immerhin einen ziemlich irren Stoff für einen Kurzsplatterfilm ab, der dieses Jahr auf dem Sundance lief und in voller Länge auf Twitch angeschaut werden kann.

Das Teil kommt von Jason Eisener, der auch schon „Hobo with a shotgun“ drehte, einen Fake-Grindhouse-Trailer, den ich hier auch irgendwann mal irgendwo verlinkt hatte. Hier nun also der Nachfolger „Treevenge“, oben der Trailer und hier das komplette Ding, für die 16 Minuten Weihnachtsbaumsplatter sollte wirklich jeder Zeit haben:

And what they came up with was Treevenge. An arborist’s nightmare, the coniferous revenge film turned the tables on everyone’s favorite holiday season by re-casting the humble Christmas Tree as the angry victim of an annual genocide with the time arriving to take revenge on the wielders of the axe. Treevenge is a blood soaked, splattery affair that provoked enormous reactions on the festival circuit, racking up awards by the armful as it screened at Sundance, Fantastic Fest, Fantasia, and too many others to name. The only problem was that there was no way for audiences to actually see the damn thing outside of those festival appearances, with only a short clip available online.

Until now. Twitch is beyond proud to finally give Eisner’s evergreen opus a permanent online home. You’ll find it embedded below the break. It’s a big file - and looks rather good full screen - so give it a moment or two to buffer.

Beware The Furious Foliage! It’s Jason Eisener’s TREEVENGE!

David Cronenberg Audiobooks

Audiobooks for the Damned liest die billigen Buch-zum-Film-Romane vor, die ich als Kind oft gelesen habe und für die ich…

Bernie Wrightson R.I.P.

Vor ein paar Wochen erst hatte Bernie Wrightson seinen Beruf als Comic-Zeichner aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt, nun…

Voyage into RGB-Space

Lovely animation-short by Rocco Pezzella, great use of color: „An astronaut travels through a black hole reaches an unknown planet.…

Animated Alfred Hitchcock on Dead Bodies

„We all have fear.“ Hübsche neue Folge von Blank on Blank mit Hitchcock über Leichen: „'If I did a story…

Peter Burrs Descent: A Noise-Triumph of Death

Großartige experimentelle Animation von Peter Burr (vorher auf NC: Debate, glitched und T̲̘̜͎͇̲̪͐ͧͭ̎̃̓ḧ̵́̊e̩̲̞̼̹̜̠̎ M̞̖͈̮̻ͦ̔̉̀̔͋̀͡e̎͒s̙̠̅̿̅ͯ̃ͭ̅s̖̻̥͖̱), die als Executable File (.exe) auf'm…

Reverse Splatterfest

Hübsches Splatterfest mit jeder Menge Chaos in Rückwärts. Ist ein Musikvideo für die russische Band Leningrad, den Sound sollte man…

Stopmotion Pre-Loaders

Schöne Stopmotion-Spielerei von Raphael Vangelis mit gestopmotionten Pre-Loader-Animationen inklusive Apples Gay-Ball-Of-Death: This short film is my animated autobiography. I spend…

The Thing-Soundtrack remastered auf „Eis“-Vinyl

Ich bin bei Horror-Soundtracks auf Vinyl ein bisschen raus, aber der hier wäre eine Überlegung wert (wenn er nicht bereits…

Fangoria R.I.P.

Im Sommer vergangenen Jahres trennte sich das legendäre Horror-Mag Fangoria („The first in fright since 1979“) bereits auf eher uncoole…

Follow Me

The sad life of a Viral Video Content Creator: A stay-at-home dad and self-proclaimed "internet celebrity" ignores an obvious addiction…

Ex-Loud Places

Schöne Kurz-Doku von Mathy Tremewan und Fran Broadhurst über drei schon lange geschlossene Clubs: Das Le Rose Bonbon in Paris…