Depeche Mode – 101

Gepostet vor 7 Jahren, 7 Monaten in #Misc #Music #Documentary #Live

Share: Twitter Facebook Mail


(Google Direkt101, via KFMW)

Hier der Depeche Mode-Konzertfilm „101“ von D. A. Pennebaker, den ich damals in meiner Depeche-Fan-Phase ungefähr zwanzig mal gesehen habe. Der Film zeigt das letzte, einhunderterste Konzert ihrer damaligen „Music for the masses“-Tour im Pasadena Rosebowl Stadium. Snip von Laut.de:

Sie wussten vorher nicht, ob sie das riesige Pasadena Rose Bowl in Kalifornien füllen würden, und als alles vorbei war, sagte Depeche Mode-Labelchef Daniel Miller: "Mitanzusehen, wie diese Band innerhalb von sieben Jahren von null auf hundert ging, war fantastisch". Am 18. Juni 1988 kamen 60.452 amerikanische Teenager zum Konzert der britischen Synthie-Popband aus England, ihre einstigen Helden von OMD spielten im Vorprogramm.

Es war das einhunderterste und letzte Konzert der "Music For The Masses"-Tournee, mit der das Quartett den amerikanischen Mainstream eroberte. Nie zuvor hatte eine Elektro-Band alleine ein Stadion in den USA füllen können, doch Depeche Mode hofften in ihrem jugendlichen Leichtsinn, dass ihre kalifornischen Fans für diese Aktion nach Pasadena pilgern würden.

Dies fand auch Dylan-Filmer D.A. Pennebaker interessant, auf den die Musik seines Film-Sujets zunächst fremd wirkte ("Am Anfang klang für mich alles gleich"). Mit dem Konzertfilm "101" gelang ihm so ein klischeefreies Portrait einer Popband und ihren Fans. Denn integraler Bestandteil des Films ist neben der Live-Bühnenshow eine Gruppe Jugendlicher, die von der Ostküste aus im Bus zum Konzert reisen. Man sieht die Kids beim Einkaufen, Tanzen und Herumalbern, bis sie schließlich im Konzert ihren Idolen zujubeln.

Amazon-Partnerlinks: Depeche Mode - 101 (2 DVDs), 101

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Terry Pratchett – Back in Black

Die BBC strahlte am Wochenende eine Doku über die unvollendete Autobiographie von Sir Terry Pratchett aus. Ich hab' den Film…

Best Springsteen-Selfie meta'd

Vor ein paar Tagen hatte ich dieses Selfie von Jessica Bloom auf einem Springsteen-Konzert in Sydney retweetet, weil's geil ist…

Ex-Loud Places

Schöne Kurz-Doku von Mathy Tremewan und Fran Broadhurst über drei schon lange geschlossene Clubs: Das Le Rose Bonbon in Paris…

Doku: Das braune Netzwerk

Lief gestern abend im WDR: Das braune Netzwerk, eine Doku über die Strippenzieher hinter den Wutbürgern: „Immer entfesselter werden die…

Generation Sputnik – Das Goldene Zeitalter der Science-Fiction

Hübsche Doku für 30 Tage auf Arte mit jeder Menge Retrofuturismus und den ganzen vielen Utopien, die heute so sehr…

Klimawandel-Doku „Before the Flood“ auf Youtube

National Geographic haben Fisher Stevens und Leonardo DiCaprios Klimawandelfilm Before The Flood für lau auf Youtube online gestellt. Sehr lobenswert.…

Bug Man

„A short documentary that peeks into the creepy and misunderstood world of Steven Kutcher. A strange child, he turned to…

This is Marshall McLuhan: The Medium is the Massage

Neben Canetti lese ich grade Sekundärliteratur zu den Medientheorien Marshall McLuhans, den experimentellen TV-Film zu Medium is the Massage kannte…

Michael Moore in TrumpLand

Ich hatte dann neulich noch irgendwo in einem dieser Blogkommentare einen gelesen, der ging so ungefähr „Sadly Michael Moore has…

Adam Curtis' HyperNormalisation (UPDATE: Jetzt auf Youtube)

Am Wochenende veröffentlichte die BBC eine neue Mammut-Doku von Adam Curtis: Hypernormalisation. Die scheint sich zumindest in Teilen auf diese…