Tagesspiegel über Copyright-Wars

Gepostet vor 6 Jahren, 7 Monaten in

Jens Mühling hat beim Tagesspiegel einen schönen Artikel über die Copyright-Wars geschrieben. Nix neues für NC-Leser, aber eine ziemlich gelungene Zusammenfassung.

Auf der anderen Seite: Millionen von Internetnutzern, die dieses Geschäftsmodell systematisch untergraben. Es ist ein asymmetrischer, unübersichtlicher Krieg. Ausgelöst hat ihn ein technologischer Entwicklungssprung, der den Unterhaltungskonzernen zunächst als Königsweg der Profitmaximierung erscheinen musste: die Digitalisierung. Sie hat es ermöglicht, Kulturerzeugnisse mit minimalem Kostenaufwand in verkaufsfähige Einheiten zu stückeln, sie unbegrenzt zu vervielfältigen und ohne herkömmliche Logistik rund um den Erdball zu verteilen. Die Unterhaltungsindustrie hat die Entwicklung dieser Technologie vorangetrieben – und sich damit ihr eigenes Grab geschaufelt.

Inzwischen nämlich stellt sich die Frage, wer eigentlich eine Industrie braucht, deren Produktionsleistung jeder Laptop beherrscht. Ist das Rohmaterial eines Kulturerzeugnisses erst einmal in Umlauf gebracht, kann es heute jeder Internetnutzer am Computer in ein konsumfähiges Produkt verwandeln. Wenn sich aber der industrielle Arbeitsaufwand der Verteilung und Vervielfältigung auf wenige Mausklicks beschränkt – warum soll dann der Konsument Geld für eine Leistung bezahlen, die er selbst erbringen kann? Mag dem einen oder anderen Internetpiraten unwohl beim Gedanken an die Künstler sein, die hinter dem Kulturprodukt stehen, so ist ihm die Daseinsberechtigung einer kulturveräußernden Industrie kaum zu vermitteln.

Die Ideen der anderen (via Anke)

More:

Sonys Let's Play-Trademark shot down

„The USPTO has finally agreed that “Let’s Play” is a common term in the industry and it issued a strong rebuke of Sony’s attempt to…

oscars

Pirating the Oscars 2016

Andy Baio hat seine jährliche P2P-Analyse der oscarnominierten Filme veröffentlicht: A group named Hive-CM8 released an incredible 15 screeners in the nine days between December…

ratio

Golden Ratio Eyebrow Shaping Method

Frisch patentiert: Augenbrauenzupfen nach dem Goldenen Schnitt. (via IR) The Golden Ratio is widely believed to be a natural principle related to the laws of…

Let's Play™

Sony will sich die Markenrechte für „Let's play“ sichern und zwar explizit nicht für irgendeine Kampagne, sondern für „Electronic transmission and streaming of video games…

The End of Game Cracking

Anscheinend ist die Entwicklung von Copy Protection bei Games mittlerweile so weit, dass sie dank Krypto unknackbar geworden ist: „In a posting on her blog,…

Sonideros_L.Radwanski_PirateBook_2

Pirate DJ Jackets from Mexico

Vor ein paar Wochen bloggte ich über Nicolas Maigret und Maria Roszkowskas Pirate Book, ein nettes Print-On-Demand-Teil über die Geschichte und Gegenwart der Urheberrechtsverletzung. Seit…

Peter Sundes Kopimashin

Peter Sundes Kopimashin

Ex-Piratebay-Spezi Peter Sunde macht jetzt Copyright-Kunst, oder so. Seine Kopimashin ist ein RaspberryPi mit LCD-Display und ’ner Zeile Python-Code, die Gnarls Barkleys Crazy 100 mal…

fairlight

The Pirate Book

Nettes Ding von Nicolas Maigret und Maria Roszkowska, The Pirate Book, ein Print-On-Demand-Buch/Essay mit einer recht umfassenden Textsammlung über die Geschichte und Hintergründe von Piracy.…

dj-detweiler

Silent Remix of John Cages silent 4′33″ in Copyright-Hoopla (UPDATE)

[update] Soundcloud hat angeblich einen Remix von John Cages silent Track 4'33" wegen Copyright-Dings gelöscht. Der Track war tatsächlich ein JustinBieber-Track unter falschem Titel. Statement…

coaxed

Literally literaturely Copyright-Porn

Neu von Leonard Delaney, nach seinen Clippy-, Tetris und Apple Watch-Pornostorys, eine Pornostory über die erotischen Abenteuer einer Urheberrechtsjuristenblahblubb-Seite. Ich hab’ mir Coaxed by the…

steam

Steampunk™

Anscheinend will sich ein Verlag den Begriff „Steampunk“ als Marke schützen lassen. Viel Spaß damit, wird bestimmt super laufen und die zahlreichen Steampunker in Deutschland…