Schleifengravitation und die Zeit vor dem Urknall

Telepolis hat einen superfaszinierenden Artikel über Astrophysiker Martin Bojowald und seiner Theorie der Schleifengravitation, laut der der Urknall nur der Endzustand eines kollabierenden, „negativen“ Universums war. Der Artikel liest sich, wie ein wunderbares kosmisches WTF. Seine Theorie entspricht übrigens so ziemlich der Theorie aus dem Film K-Pax mit Kevin Spacey, das aber nur am Rande.

Da in der Schleifengravitation der Raum in Atome des Volumens unterteilt ist, kann der Raum nur endlich viel Materie und Energie speichern. Existieren wie bei einer Singularität sehr hohe Energiedichten, verändert die atomare Struktur der Raumzeit das Wesen der Schwerkraft. Und zwar dergestalt, dass sie abstoßend wird, ähnlich einem porenreichen, nassen Schwamm, der einmal voll gesogen, das überschüssige Wasser wieder abstößt. Übertragen auf den Beginn des Universums kann es in kosmischer Urzeit daher keine Anfangssingularität gegeben haben. Allenfalls besaß das frühe Universum eine sehr hohe, aber endliche und keineswegs unendliche Dichte. Auf einem Raumgebiet von der Größe eines Protons konzentrierten sich vor 13,7 Milliarden Jahren sage und schreibe eine Billion Sonnenmassen (Planck-Dichte). Als darauf hin die [extern] Gravitation ihre abstoßende Kraft entfachte, übernahm die Expansion des Raums die Regie.

Da Bojowalds Modell keine Urknallsingularität erlaubt, fällt auch der starre Anfangspunkt weg, an dem der Zeitpfeil abgeschossen wurde. Astrophysiker nennen ihn Planck-Zeit. Sie definiert gemäß der Einstein'schen Relativitätstheorie den frühest möglichen Zeitpunkt der Welt (zehn hoch minus 43 Sekunden nach dem Urknall). Alles, was sich vor der Planck-Zeit jemals abgespielt hat, ist nach Ansicht vieler Wissenschaftler ein Buch mit "acht" Siegeln.

Für Bojowald jedoch nicht. Er hält es für durchaus denkbar, dass unser Universum bereits vor dem Urknall existiert hat – und zwar als Spiegeluniversum in einer negativen, umgestülpten Zeitdimension. "Das Universum hatte keinen Anfang. Es existierte immer schon", so Bojowald.

Der Zeitpfeil vor dem Urknall