Zensursula im Interview mit der Initiatorin der Petition gegen Netzsperren (UPDATE: Und wie die Zeit ihre Leser verarscht)

Gepostet vor 7 Jahren, 11 Monaten in #Misc #Politics #Censorship #Interviews

Share: Twitter Facebook Mail

update

[update] Oben ein Bild vom gleichen Interview in der Printausgabe mit einem unfassbaren Spin. Und offline leider nicht zu korrigieren. Ob Absicht oder nicht, sagt Dir gleich das Licht.

Finde den Unterschied – Zeit Online vs. Printausgabe (Danke Pantoffelpunk!)

[update] Moritz schreibt mir: „FYI im Anhang mal die fragliche Seite der Zeit: Nicht nur der falsche Teaser, nein das Interview ist auch deutlich gekürzt, und zwar recht einseitig wie ich finde. Besonders bemerkenswert ist auch der Artikel darunter, 'Ein neuer Pirat'. Unfassbar tendenziös, Herr Denso hat wohl das Wort Vorverurteilung nicht verstanden.“ Hier das PDF.

Hier der ursprüngliche Post:

Die Zeit hat Franziska Heine, die Initiatorin der Petition gegen Netzsperren, und Zensursula an einen Tisch gesetzt. Eine abschließende Meinung zum Interview habe ich mir noch nicht gebildet, halte das ganze allerdings durchaus für eine ausgewogene, faire Diskussion.

ZEIT ONLINE: Haben Sie erwartet, dass 134.000 Unterschriften genügen, um ein Gesetz zu verändern?

Heine: Was ist denn passiert? Da wird ein Gesetz kurz vor Ende der Legislaturperiode durchgepeitscht, ohne dass man auf die Gegenargumente eingeht. Das ist keine Auseinandersetzung. 134.000 Menschen wird signalisiert: Es ist uns egal, was ihr denkt. Aber diese Menschen werden nicht aufhören. Das Netz ist unglaublich politisch. Wir waren in den Ausschüssen, wir waren bei Parteitagen, wir haben mit Politikern geredet. Die Unterzeichner der Petition haben gesehen, wie Entscheidungen in der Politik getroffen werden - und das wird sie nachhaltig prägen.

von der Leyen: Das ist doch etwas Tolles

Heine: Für uns war das nicht so toll.

Netzsperren – "Ihnen ist egal, was wir denken" (Danke an alle, die's geschickt haben!)

Trump-Interview about Truth minus Lies

Das Time-Mag hatte die Woche ein bemerkenswertes Interview mit Trump über die Wahrheit und seine Lügen am Start. Eigentlich war…

Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften 1991

„Der Arbeitsalltag der Zensoren ist vielseitig. Acht Stunden lang Pornographisches in Bild und Ton, gewalttätige Videos, erotische Lektüre. Durch das…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

█ Blackout █ Generative Censorship-Poetry

█ Blackout █ ist Liza Dalys Beitrag zum NaNoGenMo 2016 (National Novel Generation Month, das AlgoPoetry-Äquivalent zum NaNoWriMo), ein Algorithmus…

South Park: Language and Censorship

Falls in diesem Leben nochmal dazu komme, schreibe ich mal den Artikel, der mir seit einem Jahr im Kopf rumschwebt…

Tilo Jung interviewt Noam Chomsky: The Alien perspective on humanity

Tilo Jungs lange angekündigtes Interview mit Noam Chomsky ist online. We meet Noam (and his wife) in his office at…

Tanz der Teufel nicht mehr beschlagnahmt

Das Amtsgericht Tiergarten hat die Beschlagnahmung von Evil Dead aufgehoben (auf dem Index ist er aber noch, Sony prüft grade eine…

Werner Herzog lernt Pokémon Go

X-Posting von Pew3: Der legendäre Werner Herzog gab The Verge ein Interview. Anlass war sein neuer Film über das Internet,…

China zensiert den Namen einer neu entdeckten Käfer-Spezies

China goes Kafka: Ein ein junger Wissenschaftler hat neulich eine neue Käfer-Spezies entdeckt und zu Ehren des chinesischen Präsident Xi…

George R.R. Martin and Stephen King

Eine Stunde lang Schorsch und Stefan über das Schreiben, Storytelling und „horrible Deaths“:

90er-Dokus über Horrorfilme: Sex, Gewalt und FSK

Die 1984er Doku Mama Papa Zombie - Horror für den Hausgebrauch kennt jeder, es gab damals aber noch einen ganzen…