CDU für Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen

War ja klar, dass das kommt: Die CDU hat sich offensichtlich die französische Three Strikes-Strategie ins Wahlprogramm geschrieben, so lese ich jedenfalls diesen Satz auf einem Artikel auf spOnline: „Die Internet-Zugänge sollen bei Rechtsverstößen notfalls gesperrt werden.“ Das wird kommen und genau wie in Frankreich vom BVG kassiert werden, jede Wette. Aber wen interessiert das schon in der Politik, weil, wie sagte schon die Kanzeleuse sinngemäß: Man muss ja nicht alles diskutieren, man muss das ja einfach mal machen.

(via Netzpolitik)