Gameware.at soll indiziert werden

Der österreichische Gameshop Gameware.at soll laut bayrischer Kommission für Jugendschutz der Landesmedien auf den Index. Das ist die Vorstufe, sind Netzsperren erstmal installiert und dann ausgeweitet, landen ausländische Shops auf den Sperrlisten. Jede Wette. Und danach ausländische Blogs, die über hierzulande weichgespülte Games berichten.

die Kommission für Jugendschutz der Landesmedienanstalten hat der BPjM einen Antrag gesendet uns indizieren zu lassen, soll heissen, in Deutschland wäre dann die Nennung des Names Gameware verboten. Begründung: durch unsere Website (die dort offensichtlich niemand genau angeschaut hat, wo um alles in der Welt laufen dort “Gewaltvideos”) droht eine “sozial-ethische Desorientierung”, “Verrohung Heranwachsender” und “nachhaltiger Empathieverlust”. Unsere Spiele lassen ausser dem Töten aller Gegner keinerlei Spielziele erkennen usw …

Das ist der erste Kandidat, weitere werden folgen. Es geht um Zensur, hier in Deutschland, installiert von unserer Regierung entgegen der Einlassungen aller Kritiker und Experten. Und das wird denen dermaßen um die Ohren fliegen. Zieht Euch warm an, das wird noch sehr spaßig.

Bayern will uns verbieten? (via xsized)