Die Piratenpartei zieht ins Europaparlament

Immerhin: Einen Sitzplatz konnte die (schwedische) Piratenpartei bei der Wahl zum Europaparlament ergattern. In Deutschland konnten die Piraten 0,9% der Stimmen holen: Ein Anfang.

In Schweden, dem Stammland der Piratenpartei, knackte die Piratpartiet mit ihrem Spitzenkandidaten, dem 54-jährigen Informatiker Christian Engström die 5% Hürde mit einem Ergebnis von 7,1 %. Damit ziehen zum ersten Mal PIRATEN in das Europäische Parlament ein. "Mit Christian Engström und den Schweden haben wir aktive Freibeuter direkt vor Ort, davon werden auch die deutschen PIRATEN profitieren", freut sich Ralph Hunderlach, Kandidat der deutschen PIRATEN.

Piraten segeln ins Europaparlament, Schwedische Piratenpartei schafft Sprung ins Europaparlament