Phoenix/Breakfast Club-Mashupvideo reloaded


(Youtube Direktphoenix, via BoingBoing)

Erinnert Ihr euch an das Phoenix/Breakfast Club-Mashupvideo von vor ein paar Wochen, in dem Youtube-User avoidantconsumer Szenen aus „Breakfast Club“ oder „Footlose“ mit dem Song „Lisztomania“ von Phoenix unterlegt hat (Oben übrigens ein Tribute an das Mashup-Video von ein paar Leuten aus Williamsburg)? Nein, es wurde nicht gelöscht und nein, der Masher wurde nicht verklagt. Die Band hat das Video auf ihre offizielle Myspace-Seite gestellt und gesagt, es sei ihr bestes Video bisher. So geht das.

Scenes from The Breakfast Club, Pretty in Pink and Footloose match up so perfectly with the Wolfgang Amadeus Phoenix track, it’s hard to believe the band didn’t attempt to soundtrack John Hughes flicks in the studio a la Pink Floyd’s Dark Side of the Moon and The Wizard of Oz. AvoidantConsumer did such a good job, the band even posted on their official MySpace page and, according to Swide, Phoenix have gone on record saying the unofficial Brat Pack version is “our best video.”

Flashback: Phoenix’s “Lisztomania” Makes Ringwald And Cryer Feel Like Dancing