Meine Links, ein Ferienbericht von Nilzenburger

Gepostet vor 8 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Disco #Guestblogger

Share: Twitter Facebook Mail

Ich habe gedacht, wenn der René hier so eine automatisierte Linkliste jeden Abend raushaut, dann kann ich sowas auch mal machen, aber eben von Hand geschrieben, sozusagen als Fleissarbeit. Oder als Aufsatz. Ich habe es ja geliebt Aufsätze in Deutsch zu schreiben. Oder zu Referaten verdonnert zu werden, da hatte ich immer den allergrössten Spass dran, weil ich dann, wenn die Lehrer nicht konkret genug formuliert haben, was sie wollten, einfach kompletten Schwachsinn geschrieben habe, der aber in der Anforderung enthalten war (so hat mich meine Bio/Sport-Lehrerin mal dazu verdonnert ein einseitiges Referat über die Herkunft von Basketball zu schreiben und ich habe den totalen Stuss erfunden, es war aber eine Seite und es war eine Geschichte über die Herkunft von Basketball, deswegen konnte sie nix sagen und die Klasse hat sich beömmelt...das war übrigens lange vor Internet, ich hätte die echte Geschichte also aufwendig in einer Bibliothek (!) in Persona (!!) recherchieren (!!!) müssen), oder ich habe in ernstgemeinte Referate kleine Spässchen eingebaut. Ich weiss auch nicht warum, ich bin wohl eben kein Beamtendeutsch-Typ, oder ich brauche das für mich selbst, damit ich mich nicht vom eigenen Geschreibsel zu Tode langweile. Genug geredet: Ihr wollt Links, ihr kriegt Links!

famillichIch liebe meine Tochter über alles (welch Überraschung) und finde natürlich ausserdem, das sie das best-ausssehende fast-8-jährige Mädchen ist, das ich kenne. Ausserdem hat die Kleine Style, das alles zu spät ist. Das hat sie zum Glück von ihrer Mutter. Man stelle sich nur einmal vor, sie liefe so rum wie ich...nein, das stelle man sich lieber nicht vor. Wie wohl jeder Vater bin ich wahnsinnig stolz auf die kleine Prinzessin. Aber. Ein "aber" gibt es dennoch. Denn das Grauen hat einen Namen: Der Schulfotograf. Natürlich ist sie auf den Fotos immernoch mein geliebtes Mädchen und natürlich habe ich auch eines der Bilder in meinem Portmonaie. Aber die Bilder, die diese Pixi-Fotografen (so hiessen die zu meiner Schulzeit) machen, sehen einfach immer scheisse aus. Das liegt nicht am Motiv, das liegt an der Art Fotos zu machen, die sich seit gefühlten 8767 Jahren nicht geändert hat. Die gleiche Sorte Fotograf macht auch Familienfotos. Und da gibt es einen Blog, der sammelt genau solche Bilder. Und das ist ein sehr grosser Spass: Awkward Family Photos

Wie cool ist bitte eine Uhr, die aus lauter Uhren zusammengesetzt ist und deren Zeiger sich jede Minute so stellen, das sie die aktuelle Uhrzeit als Digital-Uhren-Anzeige anzeigen? Dadurch wird es ja eigentlich eine Uhr-Uhr-Uhr. Denn es sind kleine Analog-Uhren (1. Uhr) die sich zu einer grossen Uhr (2. Uhr) zusammensetzen, die aber noch eine ganz andere Art von Uhr (3. Uhr) imitiert. So in etwa stelle ich mir die Rechnung vor. Man kann das natürlich auch einfacher formulieren: WILL ICH HABEN! (Mehr Infos hier)


[YouTubeDirektStartTheClocks]

Damit hätte ich auch schon fast alle offenen Tabs abgearbeitet. Fast. Denn einen habe ich noch. Die 70er waren eine Zeit, in der ich gerne in New York erlebt hätte (wenn ich da nicht erst geboren wäre). Da war Disco das grosse Ding, da gab es legendäre Clubs (Paradise Garage) und Clubs deren Ruf grösser war, als der Club selbst (Studio 54). Nun liebe ich ja Disco-Musik, weil ich das immer toll finde, wie aufwendig selbst die kleinste Single-Produktion noch war, so mit Streichern im Studio und so, noch unschuldig und ans samplen war gar nicht zu denken. Da sind tolle Sachen bei rausgekommen. Neben so zentralen Figuren wie Larry Levan oder Nile Rodgers, gabs noch jede Menge anderer Leute, die das Game bereichert haben und einer davon war der halb-Italiener Meco. Der hat auch als Studio-Musiker gearbeitet (Das Trompetensolo auf Diana Ross "I´m coming out" zum Beispiel ist von ihm, ist ne schöne kleine Anekdote, weil Nile Rodgers, der das Album produziert hatte, Meco förmlich anbetteln musste, überhaupt auf dem Album zu spielen und sie es dann "gewagt" haben, in einer Disco-Nummer ein Jazz-Solo zu spielen. Diana Ross hat die Platte aber gehasst, als sie fertig war und von anderen Leuten nochmal neu abmischen lassen, die nicht kapiert haben, was es mit dem Solo auf sich hatte und leztenendes einen unfertigen Take ins fertige Stück genomen haben. Das ist das was ihr da jetzt hört...). Aber er hat eben auch eigene Sachen gemacht und am bekanntesten war wohl seine Disco-Interpretation des Star Wars Themas (was ein super Album ist, vor allem aber wegen seiner B-Seite, die nur "Galactic Funk" heisst und fast nur aus funky Marsch-Snares mit sorgsam dosierten Bläsereinsätzen besteht...und so ziemlich das funkieste ist, was ich je gehört habe, ob seiner Reduktion). Das war ein grosser Hit. Und so wollte die Plattenfirma immer mehr von dem Zeug. Und jetzt kommt endlich, worauf ich hinaus will:


[YouTubeDirektPlayThePoptones]

Vermutlich steh ich damit ziemlich alleine da, aber: Ich liebe das.

Das soll jetzt aber erstmal reichen. Ist ja doch mehr Text als Links....

Cyborgs: Leben am Limit™ mit Aussicht auf Weltfrieden

Manchmal ist das scheinbar Besondere beim näherem Hinsehen recht häufig anzutreffen. Es springt nur nicht immer ins Auge, weil der…

Disco-Ball Pizza-Ofen

Ein Disco-Pizza-Ofen von Architekt Lukas Galehr in einer Pizzeria in Wien, das Teil spuckt wahrscheinlich glitzernde Pizza aus, nehme ich…

Ewok-Song – Disco-Version feat. rapping C3PO

(Youtube Direktewoks, via PCL) Ihr kennt natürlich die Disco-Version des Star Wars-Themes, die Disco-Version des Ewok-Songs kannte ich bis eben…

Katze Gastblog vorletzte Folge (NSFW)

Liebe Nerdcoreianer, heute Nacht um 00:00h kommt die Katzeplatte raus, mit der dieses Comic natürlich wieder rein gar nichts zu…

KATZE Gastblogg Tag 5 (NSFW!)

Okay, vergessen wir mal die Katzecomics, die sind vielleicht wirklich eher was für Fans der Band und Jurymitglieder des Interessenverbandes…

Katze Gastblogging, Tag vier.

Der Countdown läuft, noch drei Tage bis Unsere neue Platte "Du bist meine Freunde" rauskommt. Indessen geht die Arbeit weiter,…

Der schmutzige Katze Gastblog. Tag drei.

Herzlich willkommen im Gastblogg von Katze, ihr wisst schon, der Band mit dem Haustier. Das Fell wird dicker, die hervorgekramten…

Endlich, jetzt wird's krank!

Hier das Comic in groß! Amazon-Partnerlink: Katze – Du Bist Meine Freunde Klaus Cornfield ist Comiczeichner und Sänger der Band…

Zu Gast bei Nerdcore! KATZE freuen sich

Was passiert denn jetzt? Katze sind da! Der gute Rene lässt uns anlässlich unserer neuen Platte "Du bist meine Freunde"…

MAD Disco

Manchester Morgue hat einen Download-Link zur Mucke auf der Flexi-Disc, die einem 1980er MAD-Special beigelegt war. Mad Disco

That's it. Thank you for reading.

Junge Junge, mir geht heute noch die Muffe. Eine Woche Gastbloggen auf nerdcore stand auf der Agenda, und das zu…