The Walking Dead Compendium Reloaded plus #61

Gepostet vor 8 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Comics #TheWalkingDead #Zombies

Share: Twitter Facebook Mail

walkingdead1

Seit ich das 1088-seitige Walking Dead Compendium im Comicladen gesehen hatte (hier), wurde ich dieses seltsame Kribbeln im Brainz-Bereich einfach nicht mehr los und da ich ohnehin die ersten 6 Bände nur als deutsche Ausgaben besitze und die nicht hier in Berlin habe, fuhr ich heute in den Laden und habe es gekauft. Über tausend Seiten bester Zombie-Action, die ich jetzt ganz einfach nochmal lesen werde, hell yeah!

Dann noch die Überraschung: Nachdem ich Anfang der Woche bereits die Nummern 59 und 60 abholen durfte, war heute auch schon Nummer 61 in meinem Fach. Autor Robert Kirkman hat also anscheinen wieder mehr Zeit oder mehr Lust auf seine Comic-Serie, nachdem es eine ganze Weile sehr ruhig war. Und, Jeez, die Comics werden immer abgefuckter. Denn im Moment sind es nicht so sehr die Zombies, die für, hmm, Unruhe sorgen, sondern die Überlebenden, die immer psychopatischer werden.

Und schließlich, weil wir es heute erst von The Walking Dead im Büro hatten und Johnny den Zombie-Kram nicht wirklich versteht (den ich aber angefixt habe und ihm demnächst die ersten Bände ausleihen werde), hier warum diese Serie so großartig ist, wie sie ist: Weil sie sich nicht auf ihren Zombie-Plot verlässt. Tatsächlich gibt es tausende Zombie-Comics und ich besitze einige davon, The Walking Dead macht sie aber alle platt. Sondern weil sie sich Zeit lässt. Die Story ist beinahe eine Charakter-Studie, die Figuren werden sehr genau gezeichnet (und ich meine nicht die wortwörtlichen Zeichnungen, sondern die Handlung).

Das Erzähltempo ist beinahe gemächlich, stellenweise nimmt eine einzige Emotion, eine Geste eine ganze Seite ein. Man fühlt mit den Charakteren, man ist ganz bei ihnen und wenn dann, alle 50 Seiten oder so, der wahre Horror über sie hereinbricht, stockt einem beinahe der Atem. Ich habe Nummer 61 nach dem Kauf sofort in der U-Bahn gelesen, weil ich musste.

Die Serie ist auch deshalb so gut, weil sich Kirkman vom 08/15-Zombieplot befreite, ganz einfach, weil er nicht die begrenzte Laufzeit eines Films zur Verfügung hat. So presste er den Plot (also das: Wie würde eine Gruppe Leute in der Realität mit einem Zombie-Outbreak umgehen) nicht in die Formel „Einbunkern, Gruppe flippt aus, Zombies überrennen alles, alle sterben oder stranden woanders, wo erneut Zombies lauern“. Seine Story mäandert zwischen klassischen Zombie-Settings und absolut mindblowing WTF-Momenten. Dazu die schon geschilderte feine Charakterzeichnung und die Ruhe, die ausgerechnet diese Geschichten ausstrahlen: Das perfekte Zombie-Comic.

Deshalb, nochmal: Gehet hin und kauft dieses Comic. Es ist jeden Cent wert, versprochen! Der einzige Kritikpunkt an der Walking Dead Compendium ist übrigens, dass das Ding geschätzte vier Kilo schwer ist. Da weiß man, was man hat.

Amazon-Partnerlink: The Walking Dead Compendium, Volume 1
(Das Cover bei Amazon stimmt nicht, Bild via BoingBoing)

Robert Kirkman kills The Walking Dead (the Comic)

Ich erinnere mich noch daran, dass Robert Kirkman mal gesagt hatte, er wolle die Walking Dead-Comics schreiben, bis er selbst…

George A Romero R.I.P.

George A Romero ist nach kurzer Lungenkrebserkrankung im Alter von 77 Jahren im Schlaf verstorben. LA Times: „Romero died Sunday…

Iron Maiden Comics

Iron Maiden eine Eddie-Comicserie namens Iron Maiden: Legacy Of The Beast angekündigt. 5 Hefte sollen es insgesamt werden, in denen…

1st Tank-Girl-Zine 30th Anniversary-Reprint

Vor dreißig Jahren veröffentlichten Jamie Hewlett, Philip Bond and Alan Martin ihr erstes Comic-Zine Atom Tan in einer sensationellen Auflage…

Black Panther – Trailer

Schöner erster Trailer zu Marvels Black Panther. Really dig the look of this one (FX seem not really finnished yet,…

Geschmaxxxploitation! (3/10) - Sumpf der lebenden Toten

Artes Geschmaxxxploitation über einen der schlechtesten Filme aller Zeiten: Zombie Lake, ein französischer Horrorschlock mit Nazizombies aus dem Sumpf. (Hier…

Henry & Glenn Forever & Ever: Completely Ridiculous Edition

Das großartige Comic Henry & Glenn (über Henry Rollins und Glenn Danzig als schwules Pärchen und ihre lieben Satanisten-Nachbarn, Hall…

How Genres change: Superhero Movies Get Old

SOURCES AND FURTHER READING: John G. Cawelti, "Chinatown and Generic Transformation in Recent American Films" (PDF) Jean-Christophe Cloutier, A Country…

Original Fritz the Cat sold for 700k bucks

Robert Crumbs Original-Zeichnung für die 1969er Paperback-Ausgabe von Fritz the Cat für nicht weniger als 700.000 Dollar versteigert. Original Cats…

Pepe R.I.P.

Matt Furie, Zeichner des Original-Pepe-Cartoons, hat seine Comicfigur getötet. In the World’s Greatest Cartoonists volume from Fantagraphics for Free Comic…

Suddenly, in a flash of light… Hillary vanishes!

The Outline mit dem zweiten Teil ihrer Watchmen-Remix-Serie für unsere geile neue Zeit: Hillarys Escape. Teil 1: And I'll look…