Frankreichs „Three Strikes“ und warum's egal ist

Gepostet vor 8 Jahren, 3 Monaten in #Misc #Politics #Copyright #France #ThreeStrikes

Share: Twitter Facebook Mail

Frankreich kriegt also seine „Three Strikes“-Regelung, nachdem Internet-User ohne richterlichen Beschluß aus dem Netz gekickt werden können, wenn Rechteinhaber einfach mal behaupten, man hätte etwas runtergeladen. Kleine Besonderheit: „Bei den ersten beiden Warnungen erfährt der User dabei nicht, wessen Rechte er verletzt haben soll“ (Futurezone.at, via Netzpolitik). Irgendjemand in Frankreich behauptet also, man habe etwas runtergeladen, man erfährt nicht, wer und sitzt auf einer Verwarnung, wobei es vollkommen wurscht ist, ob ich tatsächlich ein Pirat bin oder nicht. Rechtsstaat: Kiss your ass goodbye, zumindest in Frankreich.

Und jetzt, warum das alles egal ist: „Eine Hürde für HADOPI ist allerdings die Prüfung des Gesetzes durch den Obersten Gerichtshof auf seine Verfassungskonformität.“ Ich gehe schwer davon aus, dass ein solches Gesetz gegen dermaßen viele Verfassungs-Paragrafen verstößt, dass es knallt und am Obersten Gerichtshof keine Chance hat. Dass Politiker konservativer Coleur ein solches Gesetz dennoch verabschieden, lässt tief blicken.

Bei La Quadrature steht das nochmal detailierter:

HADOPI is legally dead because it opposes to fundamental principles of French and European law, including the respect of a fair trial, principle of proportionality and separation of powers. European Parliament has also for the 4th time recalled its opposition to the French text by voting again amendment 138/464, thus voiding the French HADOPI. The law is also not respecting requirements of French constitution regarding a due process, equality in front of the law, and legality of the law, which the Constitutional Court will now have to judge.

Solemn burial for HADOPI in French National Assembly (via BoingBoing)

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Charlie Hebdo kommt nach Deutschland

Charlie Hebdo kommt nach Deutschland und zwar bereits am 1. Dezember. Ich bitte darum! Vielleicht traut sich die deutsche Linke…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

MP3-Market in Santiago de Chile

Netter Schnappschuss auf FB von ’nem chilenischen MP3-Markt in Santiago, wo sie Mucke auf USB-Sticks verkaufen. Erinnert mich sehr an…

DMCAs Sky

Vor ein paar Tagen machte das Mashup-Game No Marios Sky die Runde und prompt verschickte Nintendo hunderte DMCA-Takedowns an Indiegame-Publisher,…

Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow. Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett,…

Abmahnbeantworter

Hübscher Service des CCC und des Fördervereins Freie Netzwerke, der Antwortschreiben auf ungerechtfertigte Forderungen der Abmahn-Industrie generiert. Sie haben eine…

Happy 20th, MP3-Piracy!

Gestern war der 20ste Jahrestag des ersten „illegalen“ MP3-Rips, die Compress 'Da Audio-Release-Group hatte damals die erste MP3-Sammlung per FTP-Server…