Deefs offener Brief an die Medien zum Thema Killerspiele

Gepostet vor 7 Jahren, 5 Monaten in Misc Share: Twitter Facebook Mail

Deef hat einen sehr guten und ausführlichen offenen Brief an Journalisten und Medien zum Thema Killerspiele geschrieben. Kann ich zu einhundert Prozent so unterschreiben.

Neue Medien gelten als suspekt. Das ist nicht nur bei Videospielen oder dem Internet so, sondern galt früher auch fürs Fernsehen, Film, Micky-Maus-Hefte (die als Schmutz- und Schund verunglimpft wurden) und Büchern. Angeblich hat schon Goethes “Die Leiden des jungen Werther” reihenweise junge Männer in den Selbstmord getrieben.

Die Diskussion läuft dabei immer nach dem gleichen Muster ab: einem neuen Medium, das viele nur vom Hörensagen kennen, wird vorgeworfen, junge Menschen zu verblöden. Das Reiz-Reaktions-Muster welches dieser Argumentation zugrunde liegt, ist das von Pawlow. Sind Menschen wie Hunde, die auf ein Signal hin zu sabbern anfangen? Nein. Die psychologische Forschung hat die Annahme, menschliches Verhalten könne sich über plumpe Reiz-Reaktions-Schemata erklären lassen, schon vor Jahrzehnten widerlegt.

Wir Videospiel-Fans appelieren an Journalisten, sich mit Spielen und der Gesetzeslage, über die sie berichten, professionell auseinanderzusetzen. Kennen Sie den Unterschied zwischen ab 18 Jahren freigegebenen und indizierten Spielen? Wissen Sie ob World of Warcraft ein Egoshooter oder ein Online-Rollenspiel ist und ob Counterstrike nur Gewalt enthält oder Gewalt verherrlicht? In der Vergangenheit haben wir oft erlebt, dass Journalisten all das nicht wussten und mittels ausgesuchter Experteninterviews ihre eigenen Vorurteile gegenüber Videospielen bestätigten.

Offener Brief an Medien, Politik und Eltern zur Killerspieldebatte

Tags: Amok Killergames Media

gawk

Gawker.com R.I.P.

Nach dem Univision in einer Auktion die Gawker-Blogs (u.a. Gizmodo, io9, Kotaku) gekauft hatte, macht das Flagschiff (Gawker selbst) nächste…

gawk

Univision kauft Gawker

Der auf spanische Inhalte spezialisierte US-Sender Univision hat Gawker für $135 Millionen gekauft. Die betreiben mit ihren Univision Communications unter…

wir-haben-mit-einem-insider-ber-die-deutsche-amok-fanszene-gesprochen-body-image-1470402248

Interview mit einem Amoklauf-verherrlichenden Teenager

Vice hat ein faszinierendes Interview mit einem „amoklauf-verherrlichenden“ Teenager (Hervorhebungen von mir). Ein sehr schönes Beispiel, wie Aufmerksamkeitsökonomie zusammen mit…

John Oliver über Zeitungssterben und Clickbait

John Oliver über Zeitungssterben und Clickbait

John Oliver in seinem So-Deep-Segment über Journalismus, Zeitungssterben und Clickbait:

Facebooks Newsfeed lernt Clickbait-Headlines

Facebooks Feldzug gegen Clickbaiters geht in die nächste Runde. Vor knapp zwei Jahren führten sie einen Mechanismus ein, der die…

drop

Podcasts: 50 Jahre Star Trek, Turn on Tune in Drop out, Rituale der Medien und eine Kulturgeschichte der Peinlichkeit

Eine ganze Reihe Podcasts, die ich in den letzten Wochen angehört habe, unter anderem mit Star Trek, Orson Welles, dem…

wuerz

Mann attackiert Reisende im Zug mit Axt

In einem Zug zwischen Würzburg-Heidingsfeld und Ochsenfurt hat ein Mann Reisende mit Hieb- und Stichwaffen, unter anderem einer Axt, angegriffen,…

revenge

Revenge-Terror-Shaming in this Brave New World

So macht man das im Jahr 2016: Weil ein Typ aus Mexiko jemanden um ein paar tausend Dollar prellte, landet…

13239475_1141171309266728_9110965791485840546_n

Anti-Paparazzi Schal

[update] It seems, a guy named Chris Holmes came up earlier with the same idea, his Scarfs actually look quite…

Michael Jackson stand auf Kunstbildbände

Thomas hat sich das PDF angesehen, laut dem Michael Jackson angeblich jede Menge Torture-Porn und Bilder von missbrauchten Kindern hatte,…

DasGeileNeueInternets Brexit Distortion Field

Ein paar Bits aus dem Reality Distortion Field im Kontext des Brexit-Referendums: 1. Die Petition für ein zweites Referendum wurde…