Elektrischer Reporter über Wahlkampf im Web


(Elektrischer Reporter DirektWahlkampf, via Netzpolitik)

Mario Sixtus aka der Elektrische Reporter nimmt sich in seiner neuesten Folge den Wahlkampf im Netz vor, natürlich am Beispiel von Barack Obama und seinem User Generated Wahlkampf. Großartig wie immer.

US-Präsident Obama gilt als der erste Internet-Präsident überhaupt. Denn seine Strategie im Web war ausschlaggebend für den Wahlsieg. Er und sein Team haben die Regeln des Wahlkampfes kurzerhand umgeschrieben und es verstanden, eine Fan-Basis über das Internet aktiv in seinen Wahlkampf einzubinden. Mit Hilfe von Mikro-Spenden und von den Anhängern selbst gedrehten Wahl-Videos wurde Obama schließlich zum mächtigsten Mann der Welt. Der Elektrische Reporter untersucht die Mechanismen des Online-Wahlkampfs und zeigt auf, welche Lehren die Wahlkämpfer im bundesdeutschen Superwahljahr 2009 aus der Obama-Kampagne ziehen können.

Vorher auf Nerdcore:
Elektrischer Reporter über CC und Kulturflatrate
Elektrischer Reporter über Urheberrecht im Internet
Elektrischer Reporter goes Demo-Szene