20 Jahre WWW: Tim Berners-Lee auf der TED Konferenz (UPDATE)

Gepostet vor 8 Jahren, 5 Monaten in #Misc #Internet #TED #TimBernersLee

Share: Twitter Facebook Mail


(Youtube Direktweb)

Vor zwanzig Jahren erfand Tim Berners-Lee das World Wide Web in einer Notiz, die von kaum jemandem wahrgenommen wurde. Auf der TED-Konferenz sprach er über sein nächstes Projekt.

20 years ago, Tim Berners-Lee invented the World Wide Web. For his next project, he's building a web for open, linked data that could do for numbers what the Web did for words, pictures, video: Unlock our data and reframe the way we use it together.

Malte schreibt zum Thema auf der Netzzeitung:

Unter dem Namen von Tim Berners-Lee stehen für gewöhnlich nur drei Worte zur Erläuterung: «Invented the Web». Keine Anmaßung, denn tatsächlich: Tim Berners-Lee hat das World Wide Web erfunden.

Was eine Leistung ist, als hätte jemand das Feuer, das Rad oder milchgebende Kühe erfunden. Und am Freitag feiert das WWW seinen 20. Geburtstag. Zwar wurde das WWW erst am 30. April 1993 zur allgemeinen Nutzung freigegeben. Aber am 13. März 1989 schrieb Tim Berners-Lee einen Projektantrag am Cern.

Mr. Gadget erklärt im Rahmen seiner sehr lesenswerten Schilderung der mittlerweile legendären Ereignisse: «Der Entwurf für das World Wide Web (WWW) enthielt drei Kernpunkte: Zum einen entwickelte Berners-Lee die 'Hypertext Markup Language' (HTML), die beschreibt, wie Seiten mit Hypertextverknüpfungen ('Links') auf unterschiedlichsten Rechnerplattformen formatiert werden. Mit dem 'Hypertext Transfer Protocol' (HTTP) definierte er die Sprache, die Computer benutzen würden, um über das Internet zu kommunizieren. Außerdem legte er mit dem 'Universal Resource Identifier' (URI) das Schema fest, nach dem Dokumentenadressen erstellt und aufgefunden werden können.»

[update]

server

Geburtstags-Websites von CERN:

Where the web was born

Tim Berners-Lee, a scientist at CERN, invented the World Wide Web (WWW) in 1990. The Web, as it is affectionately called, was originally conceived and developed to meet the demand for automatic information sharing between scientists working in different universities and institutes all over the world.

World Wide Web @20

Twenty years ago this month, something happened at CERN that would change the world forever: Tim Berners-Lee handed a document to his supervisor Mike Sendall entitled "Information Management : a Proposal". "Vague, but exciting" is how Mike described it, and he gave Tim the nod to take his proposal forward. The following year, the World Wide Web was born. This week, it's a pleasure and an honour for us to welcome the Web's inventor back to CERN to mark this special anniversary at the place the Web was born.

Scientific American: Remembering the Day the World Wide Web Was Born

What drove Tim Berners-Lee to imagine this game-changing model for information sharing, and will its openness be its undoing?

Hans Rosling R.I.P.

Hans Rosling ist heute im Alter von 68 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Der Mann war wahrscheinlich einer…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

GTA V hat mehr Websites als Nord-Korea

Während eines Hickups in der Firewall war einer der nordkoreanischen Domain Name Server frei zugänglich und der wurde natürlich sofort…

Tim Wu explains Net Neutrality to Stephen Colbert in a Rollercoaster

„Net neutrality is hard talk about on a late night show. Stephen makes it easier to stomach by taking a…

Another (TED)-Talk about nothing.

Pat Kelly macht das gleiche wie Will Stephen vor ein paar Wochen: Beide halten Vorträge über Vorträge und wie man…

Identity, performed

One of the better takes on the whole SJW/Clickbait/Outrage-Memetics-Issues: How hot takes drowned out journalism and ruined our Facebook feeds.…

IFTTT ditches Pinboard

Ich nutze Pinboard hier im Hintergrund, um meine Links zu Longreads zu sammeln. Ich bastel schon seit einer Weile an…

TED-Talk about nothing.

Schönes Ding von Will Stephen auf der TEDxNewYork 2015: „How to sound smart in your TEDx Talk“ (while you really…

Superfast 1TB/s-Connection

Am University College London haben sie Daten mit einer Rate von dicken 1.125TB/s übertragen: „A new record for the fastest…

Online-Mobs und die Psychologie der Massen

Tilman Baumgärtel nähert sich Online-Mobs und Outrage-Memetik über Gustave LeBons 1895er Buch „Die Psychologie der Massen“ und zieht das deprimierende…

Outrage-Memetics and Filterbubbles still very bad

Christian Stöcker auf spOnline über mein Lieblingsthema Outrage-Memetics und Realitätsverzerrungen durch Filterbubbles, tl;dr: It's bad, very. Ich hab’ mir die…