Ötzi in 3d und Japans Monster-Mumien

Gepostet vor 8 Jahren, 5 Monaten in #Misc #Anatomy #Death #Mummy

Share: Twitter Facebook Mail

Auf dieser Website kann man Ötzi, den „Mann vom Hauslabjoch (eine Gletschermumie aus der ausgehenden Jungsteinzeit [Neolithikum]) (Wikipedia)“, in 3D und auf Supersuperzoom-Fotos betrachten. Ich habe sie mir eben dank meiner tatsächlich vorhandenen 3D-Brille räumlich angesehen, die olle Steinzeit-Leiche. Die 3D-Brille stammt übrigens aus meiner Nightmare on Elmstreet-Box, aber das nur am Rande.

Gleichzeitig hat Pink Tentacle einen morbid-wundervollen Artikel über japanische Monster-Mumien am Start und dort gibt es tatsächlich verweste dreigesichtige Mumien und längst verstorbene Meerjungfrauen.

In Edo-period Japan — particularly in the 18th and 19th centuries — mermaid mummies were a common sight at popular sideshow carnivals called misemono. Over time, the practice of mermaid mummification blossomed into an art form as fishermen perfected techniques for stitching the heads and upper bodies of monkeys onto the bodies of fish. [..]

The mummy’s origin is unknown, but the collector says it was found in a wooden box that contained passages from a Buddhist sutra written in Sanskrit. Also in the box was a photograph of the mermaid and a note claiming it belonged to a man from Wakayama prefecture.

Icemanphotoscan (via MeFi), Monster mummies of Japan

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

The Curator of Death

Schönes Portrait unter anderem über Joanna Ebenstein („The Curator of Death“) und ihr Morbid Anatomy Museum: „In this reel, we…

Creating Lifelike Synthetic Human Cadavers

Netter Clip über SynDaver Labs und ihre künstlichen Leichen. Ihren SynDog sieht man im Video leider nur kurz, vor einem…

Second Life is full of dead Bunnies

Ihr erinnert Euch an Second Life? Eine Mischung aus Game, virtueller Community und rudimentären Social Dings? Dort konnte man anscheinend…

A History of Human Skull Drinking Cups

Die beste Youtuberin des Todes über Trinkbehältnisse aus fertigverwesten Köpfen: Here's what my other Fav of Death (Lindsay Fitzharris) had…

How To be sad

„There is such pressure on us to be cheerful. And yet in order properly to be content, we need to…

Bambi eats human Bones

Forensiker haben zum ersten mal einen Hirsch (oder zwei, sie wissen nicht, ob es derselbe ist) beim Kauen auf Menschenknochen…

Photos from the Body Farm

Großartige, teilweise sehr verstörende Bilder von Robert Shults von einer Body Farm in Texas, dem größten Outdoor-Verwesungs-Labor der Welt. Die…

Mini-Herz und Koronar-Arterien aus Spinat-Blättern

Wissenschaftler haben Spinatblätter von Pflanzenzellen befreit, haben auf dem übriggebliebenen Skelett Herzmuskel gezüchtet und dann haben sie die Zellulose als…

Sprechtrakt-Simulator im Browser

Pink Trombone, ein Online-Simulator für „bare hands voice synthesis“. Man klickt auf Lippen, Rachen und Nasenräumen rum und heraus kommt…

Dude crushed by 6-Ton-Porn-Stash (UPDATE: Fake.)

[update] Because ofcourse: That Viral Story About a Japanese Man Crushed to Death by His Porn Collection is Totally Fake:…