Nilzenburgers 90s-Song und mein rot glühender Anatomie-Roboter

01.03.2009 Misc Music #90s

Share: Twitter Facebook Mail


(Vimeo Direkt90s)

Mein Buddy und Filmfreund Nilzenburger hat diesen großartigen Song über die 90s geschrieben. In der Butze, in der das Video gedreht wurde, habe ich übrigens die ersten drei Monate hier in Berlin verbracht. Aber ohne diese Sonnenbrille, versprochen!

Apropos Berlin: Gestern war ich wieder wo, schreiben werde ich da morgen drüber und ihr werdet mich hassen. Und heute war ich zum ersten mal auf dem Flohmarkt am Mauerpark, den ich fast leergekauft hätte. Tatsächlich habe ich „nur“ drei Ausgaben des MAD Magazines (Der weiße Hai, E.T. und Columbo), eine Polaroid Kamera, Original DDR-Schilder (ein Laser und ein Raucher-Schild, über unserer Toilette hängt nun ein Schild mit der Aufschrift „Entladestation – länger als 1 Minute“), ein Buch mit Geistergeschichten von E.T.A. Hoffmann und Sticker gekauft. Sticker mit Hot Wheels und Dinosauriern. Sticker mit Hot Wheels und Dinosauriern und Goldrändern! Aaaaaw! Und dann noch...

...einen DinA3-Umschlag vollgepackt mit ungefähr 50 Röntgenaufnahmen, leider keine Brainscans oder Head-Xrays, zumindest auf den ersten Blick, ich habe die noch nicht durchgesehen. Daraus werde ich mir wahrscheinlich einen Roboter basteln, in den ich rote LEDs kleben werde. Oder sowas. Dann habe ich einen rot glühenden Anatomie-Roboter. Hell, yeah!