Aliens mathematisch bewiesen

Diese Rechnung habe ich ähnlich auch schon aufgestellt, nur amateurhafter mit dem Faktor Unendlichkeit. Jetzt hat Astrophysiker Duncan Forgan ein Programm geschrieben, dass die bisher bekannten Zahlen zu den uns bekannten Planeten auf die Milchstraße extrapoliert. Voila: rund 40.000 Planeten sind „lebensfähig“, es existieren wahrscheinlich 300 Zivilisationen, die ähnlich entwickelt sind, wie wir. QED.

Er geht auch davon aus, dass wir noch 300 bis 400 Jahre brauchen werden, bis wir (oder sie) Kontakt aufnehmen. Dürfte mit der schon baldigen Mind-Upload-Technologie auch noch von uns erlebbar werden. Hach!

Researchers have calculated that up to 37,964 worlds in our galaxy are hospitable enough to be home to creatures at least as intelligent as ourselves.

Astrophysicist Duncan Forgan created a computer programme that collated all the data on the 330 or so planets known to man and worked out what proportion would have conditions suitable for life.

The estimate, which took into account factors such as temperature and availability of water and minerals, was then extrapolated across the Milky Way.

Mr Forgan believes that the life forms would not be amoeba wriggling on the end of a microscope but species at least as advanced as humans.

Mr Forgan, who believes it will take 300 to 400 years for us to make contact with our neighbours, said: "I believe the estimate of 361 intelligent civilisations to be the most accurate.

40,000 planets could be home to aliens (via Fanboy)