Zuse Z3 at the Deutsches Museum – Pure Nerd-Gold

Gepostet vor 8 Jahren, 23 Tagen in #Misc #Tech #History #Museum #Retrotech #Vintage

Share: Twitter Facebook Mail

Hier ein Vortrag aus dem Deutschen Museum in München mit einer Vorführung vom Nachbau des einzigen funktionierenden Zuse Z3, dem allerersten Computer der Welt. Snip von Wikipedia:

Die 1941 von Konrad Zuse in Zusammenarbeit mit Helmut Schreyer gebaute Z3 war der erste funktionsfähige Digitalrechner und gleichzeitig der erste programmierbare und turingmächtige sowie der erste, der auf dem binären Zahlensystem basierte. Die Z3 gilt daher, vor allem in Deutschland, als erster funktionsfähiger Computer, damals als Rechner bezeichnet. Am 21. Dezember 1943 wurde sie bei einem Bombenangriff zerstört.

Mit furchtbarer Wackelcam und crappy Sound aufgenommen, aber man kann dem Vortrag einigermaßen folgen.


(Youtube Direktzuse)


(Youtube Direktz3)

Hier noch ein Zitat der vielleicht interessantesten Stelle mit WTF-Faktor 100:

Zuse Apparatebau: Er kriegte sogar noch drei Arbeitskräfte. Das waren die, die sonst keiner mehr haben wollte. Die Zuse-Firma bestand aus ihm selber, der Chef, dann ein vorbestrafter Buchhalter, ein blinder Mathelehrer - der hat die Filme gelocht… ja, der hat das Tag und Nacht gemacht - das war dem auch wurscht, ob’s Tag oder Nacht war. Und dann kam noch ein Konstrukteur aus einer Nervenheilanstalt. Was sehen wir an der Story? In der Branche waren immer schon die abgefahrensten Typen!

Zuse Z3 at the Deutsches Museum

Triumph of the Will and the Cinematic Language of Propaganda

Dan Olson aka Folding Ideas analysiert Leni Riefenstahls 1935er Nazi-Propagandafilm Triumph des Willens. Dan Olson ist einer der kompetentesten Film-per-YT-Essay-Analytiker,…

The HiFi-Book, 1981

Marc Fischer sammelt in seinem hervorragenden Public Collectors-Tumblr Bilder aus alten HiFi-Katalogen von 1979/1981: „From The Hifi Book, a catalog…

Floppy Foo Fighters

Paweł Zadrożniaks Floppotron auf Nerdcore: 64 Floppy Drives spielen Last Christmas 64 Floppy Drives spielen Game of Thrones 64 Floppy…

Cybernetic Serendipity 1968

Nice Walkthrough for the 1968 Cybernetic Serendipity-Exhibition at the Institute of Contemporary Arts in London. Some cool, early, experimental Machine-Typography…

Alexander Graham Bell kissing his wife Mabel in a Tetrahedron

Alexander Graham Bell, Erfinder des Telefon, knutscht seine Frau in einem Tetraeder, der alte Polyeder-Fetischist. (via Archillect Links)

19th Century Onna-Bugeisha Grrrrrl-Samurai

Cool Collection of 19th Century Photographs of Onna-Bugeisha (女武芸者?, „female martial artist“). (via Dangerous Minds) These warriors, known as onna…

Thoreau and Civil Disobedience

„Henry David Thoreau not only wrote Walden; he is also responsible for a small pamphlet titled Civil Disobedience, which recommends…

RechtsLinks 27.1.2017: Holocaust-Gedenktag: Höcke bleibt draußen, 2017 is stranger than 1984 and How Jokes won the election

Selbstverständlich habe ich meine Eltern gefragt, ob sie damals etwas vom Holocaust mitbekommen hatten. Zumindest mein Vater war während des…

Yolocaust

Hart, aber gut: Yolocaust, selbst wenn die Satire von Shahak Shapira der Intention des Architekten des Holocaust-Mahnmals entgegensteht: „Und das…

No WiFi, No Writing, No Higher Brain-Functions, No Matter, No Time

via ‏@carric0che

Portal on an Apple II

Portal ported to an AppleII in Basic. Not bad. (via MeFi) This is about an Apple II version of Portal,…