Neuestes Opfer der Finanzkrise: MAD Magazine

Ganz wird es nicht eingestellt, das MAD Magazine, aber die Erscheinungsweise wird von monatlich auf quartalsweise umgestellt (während die Spinoffs MAD Kids und MAD Classics tatsächlich eingestampft werden). Wobei man anmerken sollte, dass es ohnehin erst seit 1995 monatlich erscheint, aber immerhin seit 1959 mit mindestens 8 Ausgaben im Jahr. Das war einmal. Wobei: Wenn Obama erstmal im Alleingang die Wirtschaftskrise ins All geschossen hat, wird auch das MAD Mag wieder monatlich feuern, da bin ich mir sehr sicher.

The venerable humor magazine today announced that starting with issue #500 in April, it will move to a quarterly publication schedule from its current monthly. The magazine’s version for younger readers, MAD Kids will cease publication with the issue on sale February 17th, while the final issue of MAD Classics will go on sale March 17th. Both of the spinoff magazines launched in 2005. Circulation numbers for the magazines were not readily available.

Handling the news with style typical of MAD, Editor John Ficarra said, “The feedback we've gotten from readers is that only every third issue of MAD is funny, so we've decided to just publish those."

Worrying a Little Bit? MAD Magazine Goes Quarterly (Cover via Mad Coversite)