Ehemaliger EMI-Chef über P2P

Gepostet vor 8 Jahren, 7 Monaten in #Misc #Copyright #Music-Industry #p2p

Share: Twitter Facebook Mail

Eric Nicoli, der ehemalige Chef der EMI in einer Diskussion auf der Midem mit Gnutella-Mitentwickler Ian Rogers und Michael Robertson, CEO von MP3Tunes, über P2P und Napster. Wie sagt man? Einsicht ist der erst Schritt auf dem Weg zur Besserung.

Die Persönlichkeiten, die im ersten Jahrzehnt des digitalen Musikgeschäfts an der Spitze der großen Musikunternehmen standen, hätten die Rolle der "Gatekeeper" behalten wollen, räumte Nicoli ein. Das Unvermögen, Partnerschaften einzugehen, sei daher wohl einer der Fehler, die man gemacht habe. Ob ein Deal mit Napster vor 10 Jahren die Geschicke der Branche maßgeblich verändert hätte, sei schwer zu sagen. "Es ist aber ein Jammer, dass es nicht geschehen ist", so Nicoli. Nicoli verteidigte die vielen Klagen damit, dass digitale Technologien die Möglichkeit fürs "illegale Kopieren" vervielfacht hätten.

Als das Dümmste, was man nur machen kann, bezeichnete Rogers die Napster-Klage. "Man kann auch TCP-IP nicht aus der Welt klagen," sagte Rogers. Die Entwicklung von Gnutella sei auch eine Antwort auf die Napster-Klage gewesen und sie sei darauf ausgerichtet gewesen zu zeigen, dass man "den Geist nicht wieder in die Flasche hinein bekommt."

Die ewigen Klagen hätten den Weg dafür verstellt, sich der neuen Technologien zu bedienen. Anstatt über Kontrolle hätte die Branche über die Kunden und deren Bedürfnisse reden sollen. Nicoli räumte ein, dass das Wort Kunde bei den Majors zu Beginn der digitalen Dekade "nirgends vorgekommen" sei. Mit der Abkehr von Digital Rights Management habe man sich verhalten wollen, als "traue man den Kunden", sagte Nicoli. Manche hätten gesagt, dieser Schritt sei zu spät gekommen.

Eine generelle Kulturflatrate als einzigen Ausweg für die Musikbranche forderte auf dem offiziellen MidemNetBlog der ehemalige Vorsitzende der International Music Manager Forum. Eine solche Kulturflatrate empfehlen Verbraucher- und Bürgerrechtsgruppen seit vielen Jahren.

Midemnet: Musikbranche auf der Suche nach dem rechten Weg

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

Spotify kauft (sehr möglicherweise) Soundcloud (UPDATE: Nope.)

[update 9.12.2016] Nope: „Spotify has given up on its latest effort to buy SoundCloud following months of talks between the…

MP3-Market in Santiago de Chile

Netter Schnappschuss auf FB von ’nem chilenischen MP3-Markt in Santiago, wo sie Mucke auf USB-Sticks verkaufen. Erinnert mich sehr an…

DMCAs Sky

Vor ein paar Tagen machte das Mashup-Game No Marios Sky die Runde und prompt verschickte Nintendo hunderte DMCA-Takedowns an Indiegame-Publisher,…

Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow. Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett,…

Abmahnbeantworter

Hübscher Service des CCC und des Fördervereins Freie Netzwerke, der Antwortschreiben auf ungerechtfertigte Forderungen der Abmahn-Industrie generiert. Sie haben eine…

SD-Karten-Fingernägel

Nette neue Arbeit von Aram Bartholl, SD-Karten-Fingernägel voller Linux, Büchern und Malware. Passt 1a in eine Reihe mit seinem Filesharing-Hund…