Die Toten Hosen live in Berlin

Gepostet vor 8 Jahren, 7 Monaten in #Misc #Music #Live #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Disclosure: Derzeit wird in der Sidebar nicht oft, aber doch ab und zu ein Banner für ein Toten Hosen-Special eingeblendet. Das hat nichts mit diesem Posting zu tun und ist tatsächlich reiner Zufall. Kann man glauben oder nicht, mir völlig wurscht und wer deshalb meckern will, kann mir mal das Gehänge kraulen.

Gestern abend war ich in der dieser Halle, die nach einem Mobilfunkanbieter benannt ist, und habe mir die Hosen angesehen. Ich könnte jetzt so alibimäßig schreiben: War ja dank Gästeliste umsonst und die Hosen fand ich ja nie so dolle, aber was man hat, hat man und überhaupt, alles Prolo und eigentlich ja blöd und doof und so. Nur, irgendwie... ich fand's toll! Also jetzt nicht auf die Arcade-Fire-Indiemuckertum-Artundweise toll, aber trotzdem: Schön war's!

Ich streite mich ja immer mit meiner Erinnerung, welches mein allererstes Konzert war: Das von den Hosen in der Stadthalle in Offenbach in ihrer „Rote Rosen“-Phase, oder das von den Rodgau Monotones. Übrigens gibt es Berliner, die „Erbarme', die Hesse' komme'“ der Monotones nicht kennen. Schämt Euch! („He, was machst dann du mit mei'm Pladdespieler ?“ – „Kaputt.“ – „Du Drecksack !“) Ich glaube, es war das Konzert der Hosen, damals mit 14 oder 15 im Innenraum auf die Fresse geflogen und so und damals schon: Schön war's!

Campino ist natürlich ein Routinier mit dem Publikum. Zwischen jedem Lied eine kurze Ansprache, in der er die Leute lobt, weil sie so super sind, die Setlist gekonnt aus dem kompletten Schaffen der Hosen zusammengestellt, schöne Lightshow und das Shirt wird irgendwann auch ausgezogen, na klar, dann noch ein bisschen Stagediving (für einen Mann von 46 Jahren übrigens: Respekt!), fertig ist die Hosen-Show. Natürlich ist das alles perfekt inszeniert, so perfekt man eine Punk-Show inszenieren kann. Und natürlich ist das alles auch sehr prolo, aber ich bin eben auch ein bisschen prolo ab und zu und deshalb mochte ich das Konzert gestern sehr gerne.

Es war zwar so, dass, als Arnim von den Beatsteaks die Bühne betrat um mit den Hosen „Hand in Hand“ zu spielen, ungefähr doppelt soviel Whooohoo in der Halle los war, als bei den Hosen am ganzen Abend und Campinos Grrrr-Singerei nervt ja auch ein bisschen, aber das ist alles ziemlich wurscht, wenn Campino eine Trompete auspackt (!), mit der Band ein bisschen Lounge-Mucke spielt (!!), die dann mirnichtsdirnichts in „Eisgekühlter Bommerlunder“ mündet und die Hosen einem auf einmal die Ohren wegblasen.

Am besten war übrigens der kleine Piefke, der die kompletten zwei Stunden gepogt und getanzt und die Fäuste gereckt und eine Totenkopf-Fahne geschwenkt hat. Und dann am Ende ein Medley aus den ganz frühen Sachen. Die Jungs von der Opelgang in der Schwarzwaldklinik. Und ich war für ein paar Minuten wieder 14. Und ein bisschen prolo. Super!

Arcade Fire Live @ Lollapalooza 2017 in Chicago

Seen them live twice, they are a blast, especially on stage: „Arcade Fire's full Lollapalooza headline set. Live from the…

Beethoven Riots

N24 ließ gestern die Hamburg Riots im Splitscreen laufen mit der Beethoven-Performance in der Elbphilharmonie vor den G20-Staatschefs. Der gute…

20 Years of No Surprises and Fake Plastic Trees at Glastonbury

„All three performances of Radiohead playing No Surprises [and Fake Plastic Trees] at Glastonbury synced up to play at the…

Radiohead @ Glastonbury97|03|17 at the same time

This is what you get: „All three performances of Radiohead playing Karma Police at Glastonbury synced up to play at…

Radiohead – Live @ Glastonbury 2017

Aphex Twin live 2017

Eine handvoll Videos von Aphex Twins aktueller Tournee und seinen Auftritten auf dem Primavera Sound, Forbidden Fruit Dublin und dem…

Chris Cornells final Soundgarden Show at The Fox Theatre Detroit 5/17/2017

Leider nur aus Wackelclips zusammengeschnitten, aber das gebrochene Herz nimmt, was es kriegt 💔 „You can burn your house down.…

Best Springsteen-Selfie meta'd

Vor ein paar Tagen hatte ich dieses Selfie von Jessica Bloom auf einem Springsteen-Konzert in Sydney retweetet, weil's geil ist…

Ex-Loud Places

Schöne Kurz-Doku von Mathy Tremewan und Fran Broadhurst über drei schon lange geschlossene Clubs: Das Le Rose Bonbon in Paris…

Infidelix – Anthem Of The Lost

Den Herrn Infidelix habe ich neulich an der Warschauer gesehen und war beeindruckt von dem Druck, den der da am…

Moderat live im Velodrom Berlin

Drei Tracks aus dem Live-Set von Moderat im Velodrom Berlin. (via Marc) Take in this powerful live performance from the…