Omega – The Unknown

Ich bin grade mit dem Comic „Omega – The Unknown“ fertig geworden, ein Remake einer Marvel Comic-Serie aus den Siebzigern von Steve Gerber (der übrigens auch Howard the Duck geschrieben hatte), die damals nach nur zehn Ausgaben eingestellt und jetzt von Jonathan Lethem und Farel Dalrymple in einer limitierten zehnteiligen Serie neu interpretiert wurde. Der Sammelband aller zehn Augaben erschien im Oktober, ich hab' mir das Teil neulich gekauft und es ist ein genauso fantastisches wie über-stranges Comic.

Im Comic landet ein stummer, von Robotern gejagter Superheld auf der Erde, wo sie ihren Kampf fortführen. Die Story folgt allerdings nicht dieser Linie, sondern den Erlebnissen des seltsamen Titus Alexander Island, der mit seinen Eltern bei einer Autofahrt verunglückt, aus dem Gefährt geschleudert wird und neben dem Roboter-Kopf seiner Mutter aufwacht, die ihm noch ein paar Tipps mit auf den Weg gibt. Und ab hier wird die Geschichte immer seltsamer und stranger und handelt hauptsächlich von den alltäglichen Erlebnissen eines komischen, nerdigen Teenagers, dessen Traum es ist, Roboter zu bauen.

Nanostrukturen infiltrieren als Alltagsgegenstände getarnt Menschen, so dass ein Mann mit einem Buch und ein anderer mit einem Anhänger verschmilzt und danach zu einem riesigen, hamburgerproduzierenden (die Hamburger sind selbstverständlich auch nanoverseucht) Cyborg mutiert, ein mediengeiler Superheld namens Mink unterhält ein geheimnisvolles Labyrinth, in das er Bösewichte hineinwirft, um sie mit Robotern kämpfen zu lassen, der stumme Omega ist nur Geflügel und fängt sich schon einmal einen Adler, Minks Hand verwandelt sich nach Kontakt mit den Nanostrukturen und der darauf folgenden Amputation in eine riesige mit Beinen versehene und wegrennende... Hand. Nebenbei muss sich Titus Alexander Island mit Klassenrowdys und Einmachgläsern rumschlagen.

Jede neue Seite in diesem Comic bieten zehn neue WTFs, dazu kommen die angemessen schrägen, aber dennoch sehr guten Zeichnungen von Farel Dalrymple. Für alle Freunde von Superhelden-Comics der anderen Art ein absolutes Muss. Ich bin begeistert!

Amazon-Partnerlink: Omega – The Unknown