Die Magie alter Bücher und Comics

04.12.2008 Misc #Books #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Ich kann an keinem Buch-Antiquariat vorbeigehen. Vor allem dann nicht, wenn draußen in den Grabbelkisten voller alter Bücher bereits alte Drei Fragezeichen und Jules Verne Bücher winken. Das war in Frankfurt kein Problem, da fuhr ich maximal mit der Tram an diesen Läden vorbei und in meinem Kaff buchstabiert man Bücher-Antiquariate mit X. Hier in Berlin ist das anders. Weshalb meine Dönerbeilage heute so aussah:

Jules Verne – Hektor Servadacs Weltraumreise, Snip von J-Verne.de:

Hektor Servadac, Hauptmann im Generalstab in Mostaganem, ist auf einsamen Posten in Nordafrika. Sein tristes Leben in der Wüste ist eigentlich nur erträglich durch das gemeinsame Leben mit seiner Ordonanz Ben-Zouf. Noch nicht lange vor Ort wird er gleich in einen Ehrenhandel verwickelt. Aber zum ausgehandelten Duell kommt es nicht mehr: Durch ein ungewöhnliches Naturereignis wird die bekannte Welt auf den Kopf gestellt. War es ein Erdbeben? Auf jeden Fall gab es eine fürchterliche Detonation und danach häuften sich physikalische und später auch noch geografische Abnormitäten. Die Masse der Körper schien sich verändert zu haben, die Sonne „ging“ plötzlich völlig falsch am Himmel und von den bekannten Landmarken war auch keine mehr wie sie vorher war.

G.H. Stone – Alfred Hitchcocks Die Drei Fragezeichen – Angriff der Computerviren, Snip von Rockybeach.de:

Pech für die drei ??? -- ein Computervirus hat Dateien aus ihrem Rechner gelöscht! Doch damit nicht genug, fordert ein anonymer Erpresser über den Bildschirm die Summe von 5 Millionen Dollar. Bei ihren Ermittlungen stoßen Justus, Bob und Peter auf eine bekannte Filmfirma für Spezialeffekte. Dort stellt sich schnell heraus, daß der Erpresser und Datenkiller vor keinem Mittel zurückschreckt, um die drei Detektive bei ihren Nachforschungen zu behindern.

Tatsächlich hätte ich dort die Regale leerkaufen können, alte Bücher (zum Glück nicht besonders toll illustriert) über Anatomie, Astrophysik, alte Wilhelm Busch-Bücher, Loriot... ich denke, das erst Möbelstück, das ich hier kaufen muss, ist – noch vor einem Bett – ein Bücherregal. Hilft ja nix.