Wie gute Menschen böse werden (2): Philip Zimbardo on TED.com

Gepostet vor 8 Jahren, 10 Monaten in #Misc #Psychology #TED #Torture #Violence

Share: Twitter Facebook Mail

Vor einem halben Jahr hatte ich ein Interview mit dem Psychologen Philip Zimbardo verlinkt, der 1971 das berühmt-berüchtigte Stanford-Experiment durchführte, in dem er Studenten in Wärter und Gefangene einteilte und das Grundlage für den Film „Das Experiment“ war. In dem Interview ging es darum, welche psychologischen Trigger dazu führen, das praktisch jeder von uns in der Lage ist, Folter wie in Abu Ghreib anzuwenden.

Zimbardo: Abu Ghraib was under bombardment all the time. In the prison, five soldiers and 20 Iraqi prisoners get killed. That means automatically any soldier working there is under high fear and high stress. Then the insurgency starts in 2003, and they start arresting everyone in sight. When Chip Frederick [starts working at Abu Ghraib] in September, there are 200 prisoners there. Within three months there’s a thousand prisoners with a handful of guards to take care of them, so they’re overwhelmed. Frederick and the others worked 12-hour shifts. How many days a week? Seven. How many days without a day off? Forty. That kind of stress reduces decision-making and critical thinking and rationality. But that’s only the beginning.

He [complained] to higher-ups on the record, “We have mentally ill patients who cover themselves with [excrement]. We have people with tuberculosis that shouldn’t be in this population. We have kids mixed with adults.”

And they tell him, “It’s a war zone. Do your job. Do whatever you have to do.”

Damals hat er auch einen Vortrag während der TED-Konferenz gehalten und ich versprach, das Video nachzuliefern. There you go.

Psychologist Philip Zimbardo knows how easy it is for nice people to turn bad. In this talk, he shares his insights -- and graphic, unsettling, unseen photos -- from the Abu Ghraib trials, where he served as an expert witness. But he also studies the flip side of this question -- how easy it is to become a hero, and how we can help each other rise to the challenge.

Vorsicht, einige der Bilder der Präsentation sind sehr, sehr verstörend und der Vortrag stellt unserer Selbstverständnis und das Konzept „Menschlichkeit“ gehörig auf den Kopf.

Trypophobia not a Phobia but an Instinct

Neues von der Angst vor den Löchern: Trypophobia ist die „Angst“ vor Dingen mit vielen, kleinen Löchern. Es wurde bislang…

Doku: Im Netz der Lügen - Falschmeldungen im Internet

Nette Doku von Mario Sixtus über die Psychologie der Fake News. Der Einstieg der Doku ist mir ein wenig zu…

The G20-Riots Bike-Guy

Saw this dude in a tweet during the G20-Riots and thought „cool guy“, his story is even better: 60 year…

Podcasts: Die Grenze des Sagbaren, Riot-Selfies, das Zeitalter des Zorns und der Summer of Love

Podcasts und Hörspiele, die ich in den letzten Wochen weggehört habe, unter anderem mit 'ner kurzen Kritik von Pankaj Mishras…

Beethoven Riots

N24 ließ gestern die Hamburg Riots im Splitscreen laufen mit der Beethoven-Performance in der Elbphilharmonie vor den G20-Staatschefs. Der gute…

Doku: Auserwählt und Ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa

Die Bild-Zeitung hat gestern die angeblich umstrittene Dokumentation über Antisemitismus in Europa veröffentlicht. Da ich aus Prinzip nicht auf die…

Robert Sapolsky: The biology of our best and worst selves

Robert Sapolsky („Professor of biology […] neurology, neurological sciences and […] neurosurgery at Stanford“) über die Biologie des Bösen: How…

Jonathan Haidt on Why We’re Convinced We’re Right (and everyone else is wrong!)

Jonathan Haidt on Why We’re Convinced We’re Right (and everyone else is wrong!): Are you trapped in an online echo…

Creatives see different

Wissenschaftler haben zum erstenmal gemessen, dass kreative Menschen (die vor allem das Persönlichkeitsmerkmal Openness aufweisen) „physisch anders“ sehen, als der…

1 plus 3 is TACOS!

I'm not the biggest Fan of The Oatmeal, but this is good: Believe.

Eat more Psillos!

Vor zwei Jahren hatte man festgestellt, dass Psillos (Magic Mushrooms) dieselben Hirnregionen aktiviert, die auch für Träume zuständig sind, und…