Paul Sahres bereute Designs

Das ist neu: Paul Sahre hat in seinem Portfolio eine „Regrets“-Section, in der er fehlerhafte Arbeiten postet. Sowas hätte ich ab jetzt gerne in jedem Portfolio, denn hinter jedem gelungenen Design stehen mindestens zehn Totalausfälle, Sachen die man nur und ausschließlich des Geldes wegen gemacht hat und Arbeiten, bei denen ganz einfach geschlampt wurde. Ich hätte da zum Beispiel sämtliche Arbeiten von 1998 bis 2001 anzubieten, die ich in einer Druckerei (Achtung, jetzt kommts) an einem PC (!) in CorelDraw (!!) für ein Lokalmagazin zusammengeschraubt habe. Natürlich nur unter Androhung rüder Gewalt, versteht sich. (Und nein, ich hab' den Kram selbstverständlich nicht mehr.)

Please note the ridiculous typo on the front cover, which in effect, re-titles one of the most important books of 20th century. I just noticed this today May 15, 2007, more than 4 years after this redesigned cover first hit the bookshelves.

The correct title is “A History of Western Philosophy.”

I wonder if Lord Russell would have been ‘philosophical’ about this? “Mr. Russell, the graphic designer thinks the title works better on the cover this way: ‘A’ would hurt the rag, ‘The’ works much better.”

I am now sitting in my office, with my chin resting on my fist, thinking about the thousands of philosophy students who have read this book and NOT noticed this.

Paul Sahres: Regrets (via Swiss Miss)