David Griffin bei TED: How photography connects us to the world

Ich habe grade wunderbare 15 Minuten damit zugebracht, mir David Griffins Vortrag bei den TED-Talks anzuhören, in dem er über die Kraft von Foto-Journalismus refferiert und dabei eine Reihe wirklich wunderbarer Bilder aus aller Welt, von Kriegsschauplätzen im Irak bis zu Quallen-Märkten in China zeigt. Eine der Geschichten gegen Ende ist fantastisch: ein Fotoreporter in der Arktis geht tauchen und bekommt Besuch von einer Robbe, die bekanntlich Pinguine fressen. Das Tier ist ganz fasziiniert vom Taucher und wundert sich, das der keine Pinguine frisst... also bringt das Vieh lebende Pinguine und wundert sich, dass der Journalist kein Interesse an leckeren Pinguinen hat. Awwwww...

The photo director for National Geographic, David Griffin knows the power of photography to connect us to our world. In a talk filled with glorious images, he talks about using photos to tell our stories.

(via TED-Blog)