Regisseurin über Horrorfilme - "Das Innere stülpt sich nach außen"

07.08.2008 Movies #Horror

Share: Twitter Facebook Mail

Der Horrorfilm ist ja das, was Linda Williams "body genre" genannt hat, also ein Genre, das körperliche Reaktionen hervorruft. Beim Melodrama sind das Tränen, bei der Pornografie die Ejakulation, beim Horror sind es die Gänsehaut und der Angstschweiß. Und wenn Sie Angst haben, dann ist es genau das, was der Horrorfilm erreichen will. Ich hatte anfangs auch Probleme, weil es eine heftige Konfrontation mit Ängsten bedeutete, Horrorfilme zu gucken. Aber durch mein Filmprojekt und die feministische Filmtheorie habe ich gemerkt, wie viel Faszinierendes in dem Genre steckt.

Link