Walking Dead 8: Made to Suffer

Nachdem ich mich am Samstag auf der Weltfriedensparty (übrigens: er läuft wieder, der Weltfrieden) hemmungslos betrank, habe ich es gestern eher ruhig angehen lassen. Sprich: fauler Sonntag im Bett mit Filmen und so, nur abends bin ich nochmal für 'ne Stunde raus, um Currywurst zu futtern. Und ich habe nicht nur Filme geschaut, sondern auch den achten „Walking Dead“-Band durchgelesen. Was soll ich sagen? Es ist wohl der bislang radikalste Teil der Serie, nach dessen Ende nichts mehr so ist, wie es war. Immerhin hat er keinen so wuchtigen Cliffhanger, wie der siebte Teil, dennoch bin ich sehr gespannt, in welche Richtung Robert Kirkman die Story nun schreiben wird.

Spoiler Denn er hat ja nun sehr viel personellen Freiraum, so to say. /Spoiler

Amazon-Partnerlink
Walking Dead Volume 8: Made to Suffer