Jay-Z covert Oasis „Wonderwall“ beim Glastonbury-Festival


(Youtube Direktwonderwall, via)

Ich hab's ja bekanntermaßen nicht so mit Hip Hop. Dennoch gibt es schon ein paar Nummern, die finde ich richtig gut, und Jay-Zs „99 Problems“ ist eine davon. Noel Gallagher fand es allerdings trotzdem doof, dass mit Jay-Z ein Hip Hopper der Headliner des diesjährigen Glastonbury Festivals und meinte:

"If it ain't broke don't fix it," he said. "If you start to break it then people aren't going to go. I'm sorry, but Jay-Z? No chance.

"Glastonbury has a tradition of guitar music and even when they throw the odd curve ball in on a Sunday night you go 'Kylie Minogue?' I don't know about it. But I'm not having hip-hop at Glastonbury. It's wrong." (NME)

Wenn ich mir dann allerdings obiges Video anschaue, in dem er erst „Wonderwall“ covert (und ganz nebenbei beweisst, dass er wirklich besser sprechen als singen kann), nur um danach seine 99 Probleme mit AC/DC zu mashen, dann muss sogar ich zugeben: okaaaaaay, kann man machen. Aber nur ausnahmsweise.