Fatboy Slims Naked Censorship Musicvideo is unfuckingbelievable

Gepostet vor 8 Jahren, 8 Monaten in #Misc #Music #Censorship #Musicvideos #Sexy

Share: Twitter Facebook Mail


(Myspace Direktcensorship, via)

Meine Güte, wie gut kann ein Musikvideo sein? Zunächst ist ja die Tatsache mehr als bemerkenswert, dass Brighton Port Authority das neue Spielzeug vom mir sehr verehrten Fatboy Slim Norman Cook ist, der ja mit den Housemartins und deren „Caravan of Love“ einen zwar totgespielten, trotzdem mehr als ikonoakkustischen (gibt's das Wort?) Klassiker der 80er erschaffen hat. Dazu hat er einen denkwürdigen Mix zusammen mit Armand van Helden Ende der 90er abgeliefert, der damals schon die ganze Mashup-Geschichte vorausgriff. Hab ich noch irgendwo auf Tape.

Und jetzt haut er uns mit den Vocals von David Byrne (!) und Dizzee Rascal dieses unglaubliche Video um die Ohren, dessen Hauptdarsteller nicht die 50 Nackedeis sind, die durchs Bild hüpfen und sich abwechselnd die Genitalien verdecken, nö. Es ist der Zensurbalken, der mal Kreise bildet, mal Worte und schließlich auch eine Runde Pong spielt. Un-Fucking passt wie die Faust aufs Auge und dieses Video ist ganz einfach, wie in der Headline bereits angedeutet: un-fucking-believable. Fantastisch!

Musicvideos: Body Count, Bleib Modern, Clipping, PWR BTTM, Richard Dorfmeister, Blanck Mass, The Kills

Queens of the Stoned Age

Superinteressanter Text von Suketu Mehta über die Queens of the Stoned Age, eine, ähm, Arbeitsgemeinschaft von rund 30 Models, die…

Cannabis Bouquet Delivery Service

Die kalifornischen Marijuana-Bauern von Lowell Herb verschickten zum Valentinstag gestern handbestückte Cannabis-Bouquets für Stoner mit ’nem Sinn für floral Style.…

Musicvideos: Paul White ft Danny Brown, Bonaparte, Depeche Mode, Kate Tempest, Iron Reagan

Der Sterne sind nüchtern

Die Sterne sind nüchtern, behaupten sie im neuen Clip aus ihrer neuen Album Machs besser: 25 Jahre Die Sterne, auch…

Denial of Service

Cool, glitch-style Musicvideo for and by Denial of Service und der Track kann auch bisschen was. (via Generate Me)

Musicvideos: Krank, Allison Crutchfield, Xiu Xiu, Mary Bell, Holygram, Kid Koala, Odonis Odonis, Drab Majesty, UNKLE

XXX Liquor

Neuer 1-Bit-Wahnsinn von Mattis Dovierfür XXXs Track „Liquor“: Vorher auf NC: Flight Attendant 승무원 Inside

Forensic Voodoo Dance-Tapes (Monday Morning Noise)

Jede Woche montags früh, dann wann es jeder erwartet, ein Stückchen Noise. Jeden Montag, bis es vorbei ist. Und wenn…

Musicvideos: Buzzcocks, Skating Polly, Mew, Snail Mail, The Flaming Lips, Swet Shop Boys, Clipping.

New Masters of the Universe (Monday-Morning-Noise)

Jede Woche montags früh, dann wann es jeder erwartet, ein Stückchen Noise. Jeden Montag, bis es vorbei ist. Und wenn…