Michael Jacksons „Captain Eo“ – Science-Fiction-Kurzfilm von Francis Ford Coppola auf Youtube

Gepostet vor 9 Jahren, 2 Monaten in #Misc #Movies #Disneyland #MichaelJackson #ScienceFiction

Share: Twitter Facebook Mail

Bevor Michael Jackson ein echt schräger Vogel wurde, hat er Musik gemacht, an der man ja nicht vorbei konnte, „Thriller“ und „Beat it“ habe ich heute noch zurecht auf meinem iPod. Von 1986 bis 1994 lief in Disneyland ein 3D-Science-Fiction-Kurzfilm mit ihm, inszeniert von Francis Ford Coppola (!), produziert von George Lucas (!!) und geschrieben von beiden (!!!). Schließlich wurde Jackson verrückt und Disney zeigte lieber „Honey, I Shrunk the Audience“.

Captain EO and his team are piloting a spaceship to deliver a gift to the evil Supreme Leader (Anjelica Huston). One of his shipmates is named Hooter, which seems like a huge oversight to me. Hooter is an elephant, not an owl as you might suspect. Well, the Supreme Leader isn’t exactly thrilled with the crew and orders them to be tortured. EO charms the Queen by singing her a song, but as soon as the music stops the spell breaks and she orders the crew to be captured again. EO uses his music to transform the evil guards into dancers who line up to dance behind him Thriller-zombie-style. EO eventually uses his powers to turn the Supreme Leader and her entire planet into things of beauty. (Neatorama)

Der Film hat furzende Elefanten, einen halben Tie-Fighter, Michael Jacksons Moonwalk und Anjelica Huston als fiese Roboter-Königin, die Jahre später ganz klar Inspiration für die Borg Queen war. Und jede Menge cheesigen 80s Pop, ganz klar. Der komplette Film in zwei Teilen, nach dem Klick.


(Youtube Direktmichael)


(Youtube Direktmichael)

Beyond Cyberpunk Hypercard-Archive

HyperCard war eine frühe Version (vor HTML) der Hypertext-Programmierung auf dem Mac. Die Software war damals relativ weit verbreitet, wurde…

Podcasts: Dystopien und Utopien (mit yours truly), die Philosophie der Lüge und Grenzbereiche des Bipolaren

Vor einer Woche war ich zu Gast in einer Breitband-Sendung über Science-Fiction, Dystopien und Utopien: Breitband: Die Erfindung der Zukunft…

Ready Player One – Trailer

Erster Trailer zu Stephen Spielbergs Verfilmung von Ernest Clines Ready Player One, das Buch hatte ich damals hier reviewed. So…

Blade Runner 2049 – Neuer Trailer

Neuer Blade Runner 2049-Trailer mit jeder Menge neuer Bilder: Thirty years after the events of the first film, a new…

Oats Studios - Volume 1 - Zygote

Der dritte Kurzfilms aus Neil Blomkamps Oats-Experiment: Zygote erzählt die Story von zwei Marines auf der Flucht in einem Militärkomplex,…

Animation-Checklist for 20000 Leagues under the Sea

Tolles Artefakt aus der Produktion von Disneys 1954er Verne-Verfilmung 20000 Meilen unter dem Meer (mein allererster Kino-Film übrigens). Cory auf…

Oats Studios - Volume 1 - Firebase

Halbe Stunde Monster-Vietnam-Action von Neil Blomkamp, so ein bisschen wie eine Verfilmung einer alten EC-Comics-Story mit Zombie-Soldaten, weirden UFO-Flammenwerfern, Space-Time-Soldiers…

Podcasts: Deutschland 2071, Ambrose Bierce, die Freimaurer und 20 Jahre OK Computer

Zwei handvoll Podcasts und Hörspiele, die ich in der letzten Woche weggehört habe oder grade weghöre, unter anderem mit 'nem…

Charlie Brooker writes Black Mirror Books now

Charlie Brooker gibt jetzt auch Black Mirror-Bücher heraus, eine Kurzgeschichten-Anthologie verschiedener SciFi-Autoren – ob Brooker selbst ebenfalls Stories beisteuern wird,…

Neil Blomkamps Rakka feat. Sigourney Weaver

Neil Blomkamp hat den ersten Kurzfilm Rakka (feat. Sigourney Weaver) seiner Oats Studios online gestellt, hier der Plot: „RAKKA is…

Anthony Burgess lost Dictionary of Slang discovered

Die International Anthony Burgess Foundation in Manchester hat neulich das verlorene Slang-Wörterbuch von Anthony Burgess im Keller gefunden („at the…