Nerdcore per Mail

RSS Feed About Archive NC-Sources Impressum Datenschutz

Mötley Crüe Song Sells More on Xbox Than On iTunes

Gepostet vor 8 Jahren, 26 Tagen in Music-Industry

Can video games save the music industry? Probably not. But video games are emerging as a powerful distribution channel for digital music downloads. Players of Grand Theft Auto IV can buy the songs they hear in the game from Amazon by making their characters dial a number on their cell phones.

Now the rock band Mötley Crüe (yes, they are still alive) is getting in on the action as well. They released a single from their latest album, Saints of Los Angeles, both in the video game Rock Band and as download on iTunes, Amazon and elsewhere. In the first week that the digital single was available for sale (the physical album won’t be released until June 24), it was downloaded 47,000 times on the Xbox alone compared to 10,000 times on iTunes and other digital download stores on the Web.

Link (via)

More: Music-Industry

happy

Happy Birthday Copyright killed in Court

Ein Bundesrichter hat Warners Bullshit-Copyright auf den gemeinfreien Song „Happy Birthday“ für nichtig erklärt. Selbstverständlich werden die die Entscheidung anfechten, aber ich gehe davon aus,…

Dieter Gorny wird Digitalbeauftragter im Wirtschaftsministerium

Bundesfuzzis haben Deutschlands obersten Urheberrechtsvollhonk zum „Digitalbeauftragten im Wirtschaftsministerium“ gekrönt. Yay, noch mehr Copyright-Maximalism! Mit dem Posten solle eine neue Dialogplattform verankert werden. Gorny selbst…

Musicvideos R.I.P.

Musicvideos R.I.P.

Ich poste keine Musikvideos mehr. Bei obigen Video zu Perume Genius' Fool Future of the Lefts' Sheena is a T-Shirts Salesman Black Lips' Family Tree…

tpb-arg-proxy

Music Industry Website hacked into Pirate Bay Proxy

In Argentinien haben sie seit gestern die Piratenbucht geblockt. Daraufhin haben sie die Website der argentinischen Musikindustrie-Lobby CAPIF kurzerhand gehackt und als Pirate Bay Proxy…

GEMA verklagt Youtube wegen Sperrtafeln

Die GEMA hat die Schnauze voll davon, dass Youtube vorsorglich Videos scheinbar zufällig geofickt und die Sperrtafeln zur Stimmungsmache nutzt („möglicherweise Musik enthält, für die…

Musicload R.I.P.

Another one bites the dust: „Die Telekom will Musicload und Gamesload schließen oder verkaufen. Wird kein Partner oder Käufer gefunden, ist in ein paar Monaten…

Streams werden Teil der deutschen Musikcharts

Seit heute werden Streams in die Berechnung der Charts einfließen. Einerseits bin ich gespannt, ob das irgendwelche Auswirkungen hat (ich befürchte: Keine.) Andererseits: Wann hab'…

Removing DRM boosts Music Sales

Laurina Zhang hat sich die Verkaufszahlen für 5864 Alben von über 600 Künstlern angesehen, bevor und nachdem die Labels das DRM entfernen ließen. Selbstverständlich hat…

EU-Richtlinie: CC-Lizenzen bei der GEMA

Schöne Watsche für die GEMA von der EU, die sowohl Folgen für die Verhandlungen zwischen Google/Youtube und der GEMA haben dürfte, als die GEMA auch…

GEMA fordert erneut Lizenzgebühren für CC-Musik

Die GEMA fordert erneut Lizenzgebühren für Titel auf dem Free Music Sampler, der im Rahmen des CC-Musik-Contests der Musikpiraten produziert wird. (Disclosure: Ich sitze seit…

Fake-iPods von Abmahn-Freunden für den Bundestag

Ein paar Abmahn-Tollfinder haben dem kompletten Bundestag einen Fake-iPod geschickt, offenbar aus Protest gegen das abgenickte (und zahnlose) Anti-Abmahngesetz. Im Brief erklären sie wohl, dass…