Monkey Brain-Terminator


(Youtube Direktmonkey, via)

Ich bin grade rückwärts vom Stuhl gekippt. Das hier, Herrschaften, ist die Zukunft - nicht mehr, nicht weniger. Denn das hier ist ein Affe, der einen Roboterarm alleine mit der Kraft seiner Gedanken steuert und damit einen Marshmallow isst. Nochmal: Das hier ist ein Affe, der einen Roboterarm alleine mit der Kraft seiner Gedanken steuert und damit einen Marshmallow isst.

In a dramatic display of the potential of prosthetic arms, a monkey at the University of Pittsburgh was able to use his brain to directly control a robotic arm and feed himself a marshmallow. The research, published today in the journal Nature, is the first to show that an interface that converts brain signals directly into action is sophisticated enough to perform a practical function: eating. Researchers who led the work have just begun human tests of a related technology. (Technology Review)

Und jetzt erinnern wir uns alle mal an die tappsigen Anfänge der Luftfahrt oder des Autos und denken nun genau 50 Jahre in die Zukunft. Ich sehe nichts weniger als fucking Doc Oc und das Fazit kann ich nur auf Englisch schließen, weil alles andere sich nicht nach SciFi anfühlen würde: ALL THIS SCIENCE-FICTION-SHIT IS COMMING TRUE AT LAST! Und was passiert mit Science-Fiction in einer Zeit, in der Science-Fiction Realität wird?

[update] In den Comments wird angemerkt, dass das Ganze ein eher ekelhaftes Tierexperiment mit aufgeschnittenen Affenschädeln sein könnte. Das Video lässt darauf keine Rückschlüsse zu, wahrscheinlich aus gutem Grund. Die Technologie bleibt beeindruckend, das Experiment allerdings fragwürdig.