Return of the Jedi Anniversary-Poster, designtechnisch Bullshit

Die Poster zu den Star Wars-Anniversarys von Matt Busch sind designtechnisch leider völlig unterirdischer Schrott und quasi die Weiterführung der Lucas'schen StarWars-Fanverarsche, die er mit den neuen Filmen angeleiert hat und demnächst mit dem CGI-Müll namens „Clone Wars“ krönen wird. Da passen diese völlig banalen Poster wunderbar ins völlig mittelmäßig gewordene Konzept.

Unter Designern sagt man bei solchen Postern dann immer Sprüche wie: „In allen vier Ecken soll Liebe drin stecken“ oder auch „Symmetrie ist die Ästhetik der Langweiler“ oder auch „Oh Gott, ist das scheiße“. Diese Poster sehen so aus, als ob sie von Microsoft kämen und sind billiger Wurf-Werbung nicht unähnlich. Diese Star Wars-Poster sind Aldi-Ware. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass ausschließlich die Vertreter der dunklen Seite der Macht abgebildet sind. Genaugenommen passt das sogar ganz wunderbar.

Vielleicht bin ich auch einfach nur schlecht gelaunt, weil just in dem Moment, als ich mich in die Sonne legen wollte, dieselbe hinter einer gigantischen Wolkendecke verschwunden ist. Da, schon wieder: die dunkle Seite. Jedenfalls erkenne ich gutes Design, wenn ich es sehe. Die Poster von Matt Busch sind so ziemlich das Gegenteil davon. Von Dingen wie Raumspannung und -aufteilung hat dieser Mensch scheinbar noch nie gehört und dass der Typ ein echter Spezialist ist, zeigt schon der Seitentitel der Seite.

Untitled Document. So 'ne Pfeiffe.

(via)