Pac Man - The Movie (im Ernst!)

Eigentlich müsste das hier ja bei den Filmfreunden stehen, aber ich will, dass Batzmans tolles „Ach, naja“-Indiana Jones-Review wenigstens bis morgen da oben stehen bleibt, deshalb gibts die Pacman-Verfilmung jetzt eben hier.

Der olle DIY-Pacman-Trailer von 2006 dürfte noch bekannt sein, oder? Darin veralbern sie einen Real-Life-Pacman-Film, der ja praktisch gar nicht machbar wäre. Ich meine, was soll der für eine Geschichte erzählen? Pillenfressende, gelbe Fußbälle in einem dunklen Labyrinth? Ich kann's mir jedenfalls überhaupt nicht vorstellen, wie sowas funktionieren könnte. Vielleicht so ähnlich wie bei „Tetris“, aber das war ja auch Blödsinn.

Trotzdem hat Crystaö Sky Pictures, die auch schon den „Ghost Rider“ verbrochen haben, in Cannes eine Realverfilmung des Games (und von „Castlevania“) angekündigt.

Pac-Man is chomping his way toward the big screen. One of five films funded by a $200 million Crystal Sky Pictures deal announced in Cannes this week, Pac-Man -- the movie -- has been greenlit for production. (Underwire)

Als nächstes hätte ich gerne „Pong - The Movie“. Ein klaustrophobischer Thriller, der lediglich von einer Tischtennisplatte handelt. „Tic Tac Toe“ wäre sicherlich auch ein geeigneter Stoff für einen spannenden Kampf von Gut gegen Böse, Kreise gegen Kreuze... was man daraus alles stricken könnte. „Schiffe versenken“ gibts ja sogar schon.