Tales from the Crypt

17.05.2008 Misc Movies #Horror

Share: Twitter Facebook Mail

Warum sagt mir eigentlich niemand, dass im Februar eine 18er-Uncut-DVD-Box der „Geschichten aus der Gruft“ erschienen ist? Da sucht man nach irgendwas bei Amazon und stolpert dann auf einmal über dieses Juwel und freut sich den Arsch ab, weil man die Serie damals™ in den Neunzigern völlig verstümmelt bei Sat1 gesehen und danach ebenfalls geschnitten (glaube ich) in der Videothek ausgeliegen hat. Und dann klingelt heute morgen die Post und bringt das Teil, ich spring im Drei-, Vier- und Fünfeck, alles auf einmal.

Die Kurzgeschichtenserie war eine der wenigen, die ohne Überprüfung durch die FCC (vergleichbar mit der Freiwilligen Selbstkontrolle in Deutschland) veröffentlicht werden konnte, weil sie über den Kabelsender HBO (Home Box Office) vertrieben wurde. Dieses ermöglichte den Produzenten in der Serie Inhalte zu verarbeiten, die sonst üblicherweise der Schere zum Opfer fallen, wie Gewaltszenen, Drogen oder Sexszenen. (Wikipedia)

Von den insgesamt 93 produzierten Teilen sind 32 auf der Box enthalten, 828 Uncut-Minuten mit dem Cryptkeeper von Regisseuren wie Tobe Hooper, Robert Zemeckis oder Walter Hill. Außerdem spielt meine Jugendliebe Patsy Kensit in einer Folge mit. Ich bin dann mal eine Weile beschäftigt.

Amazon-Partnerlink: Tales from the Crypt Uncut 4-DVD-Box