HR2 Der Tag über die veröffentlichen UFO-Akten aus UK

Ich hab ja mal ein UFO gesehen. Nicht, dass ich tatsächlich an Besucher aus dem All glaube, dazu denke ich zu wissenschaftlich (intelligentes Leben da draußen, ja, aber zu selten und zu weit entfernt). Dieses Ding war allerdings kein Vogel und kein Flugzeug und Superman war es erst Recht nicht. Auch egal. Im HR2 Der Tag-Podcast nehmen sie grade die UFO-Akten aus UK auseinander, gleich am Anfang erstmal mit einem Sample von H.G.Wells „War of the Worlds“-Hörspiel, später noch mit Aussagen von Stephen Hawking, der Melodie aus „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ und ein paar Worte von Harald Lesch zum Paarungsverhalten der Amoniak-Wesen. Und dann gehts erst richtig los. Wunderbar.

Es grenzt an britischen Humor, wenn das Londoner Verteidigungsministerium jetzt verspricht, die ganze Wahrheit über den UFO-Wahn an die Öffentlichkeit zu bringen. 200 Akten haben die fleißigen Beamten der Krone gefüllt , um mit Fakten zu belegen, was nicht zu belegen ist. Denn Camouflage, die Fähigkeit zur Täuschung und Tarnung ist das, was unsere außerirdischen Besucher seit jeher von uns Erdenbewohnern unterscheidet.

Link zu den UFO-Akten
Link zum HR2 Der Tag-Beitrag
Link zur CNN-Meldung