Das Märchen von der kleinen Band, die auszog, erfolgreich zu werden

Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit eine tolle Band, deren Sound prima in die heutige Zeit passte, ein bisschen alternativ, aber trotzdem noch mainstreamig genug, dass es prima Anklang finden könnte. Die tolle Band war allerdings bei einem kleinen Indie-Label unter Vertrag, bei dem der Traum vom großen Geld und Erfolg in weiter Ferne liegt. Doch eines Tages kommt ein A&R-Mann, “Artist & Repertoire”, dass sind die Hunter der großen Majors, ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Die Jungs geben vor, einer von ihnen zu sein, jung, ambitioniert, Musikliebhaber, alles um die möglichen Errungenschaften um den Finger zu wickeln. Er hört sich die CDs der tollen Band an und wittert da ein gutes Geschäft, also lässt er sie einen Deal unterschreiben. Das ist noch nicht mal ein wirklicher Vertrag, trotzdem, und das ist ja das Verrückte, es ist bindend. Einen Deal unterschrieben bedeutet späterer Vertrag, so oder so. Es sei denn, die tolle Band könnte sich aus dem verbindlichen Deal rauskaufen. Aber das können sie nicht.

Link