Merkels Antwort auf den offenen Brief der Musikindustrie: Das Herunterladen von Computern ist kein Kavaliersdelikt.

Gepostet vor 7 Jahren, 9 Monaten in

Während PirateBay sich grade in LibertyBay umbenannt hat, schluckt Angela Merkel den Bockmist der Contentindustrie und hat den „Künstlern“ in ihrem VCast von heute versprochen, sich auf internationaler Ebene dafür einsetzen, dass „Barrieren aufgebaut“ werden. Was sie allerdings damit meint, dass „Computer heruntergeladen“ werden, weiß ich auch nicht. Ich hab das Ding mal bei Youtube hochgeladen und mit „Comedy“ getagged, dafür musste ich meinen Upload für ein paar Minuten auf Null setzen. Tut mir leid.


(Youtube Direktcomedy)

Hier das Transkript:

Heute ist der Welttag des Schutzes des geistigen Eigentums. Dieser Tag wurde im Jahr 2000 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Er soll uns daran erinnern, dass sowohl Erfindungen als auch künstlerische Leistungen einen besonderen Respekt in unserer Gesellschaft verdienen – ihr Diebstahl nicht etwa ein Bagatelldelikt ist, sondern ein sorgfältiger Umgang mit diesen Leistungen in unserer Gesellschaft verankert werden muss.

Ich halte die Einrichtung eines solchen Tages für eine sehr wichtige Sache. Auf der einen Seite geht es dabei um den Schutz von Industriepatenten. Hier helfen wir vor allen Dingen unseren Erfindern, Ingeneuren, Technikern, dass ihre Leistungen auch weltweit vernünftig geachtet werden. Aber es geht darüber hinaus auch darum, die Leistungen von Künstlern, Komponisten, Schriftstellern, Journalisten zu achten und zu schützen und hier – gerade angesichts neuer technischer Entwicklungen – Barrieren aufzubauen.

In Deutschland haben wir das Urheberrecht novelliert. Hierbei haben wir vor allen Dingen deutlich gemacht, was im privaten Rahmen an Kopien erlaubt ist und was geschützt werden muss. Die Diskussion war lang, aber sie war wichtig und bietet eine gute gesetzliche Grundlage, um den Schutz zu verbessern.

Allerdings haben sich verschiedene Künstlerinnen und Künstler an mich gewandt, um darauf aufmerksam zu machen, dass damit der Urheberschutz noch nicht ausreichend gesichert ist. Denn es geht gerade um junge Künstlerinnen und Künstler, die noch kein finanzielles Polster haben, um sich mit Raubkopien auseinandersetzen zu können. Es geht darum, dass sie in jungen Jahren die Chance haben, den gerechten Lohn für ihre Leistung zu bekommen.

Ich kann dieses Ansinnen sehr gut verstehen und werde versuchen, mich im nationalen und internationalen Rahmen besonders darum zu kümmern. Ich weiß, dass wir eine gesellschaftliche Diskussion brauchen, die deutlich macht: Raubkopien sind kein Kavaliersdelikt. Dies muss immer wieder deutlich gemacht werden, denn jeder, der einmal versucht hat, eine eigenständige künstlerische Leistung zu vollbringen, weiß, wie viel Arbeit und wie viel Kraft dahinter steckt.

Bestimmte Dinge können wir national alleine nicht lösen. Deshalb müssen wir dies im internationalen Rahmen machen, denn das Herunterladen von Computern ist eine Sache, vor der nationale Grenzen nicht schützen können. Deshalb haben wir wäh-rend unserer G8-Präsidentschaft dieses Thema im vergangenen Jahr auf die Tagesordnung gesetzt, und auch in diesem Jahr werde ich dieses Thema wieder ansprechen.

Ich darf den Künstlerinnen und Künstlern also sagen: Die Bundesregierung kümmert sich um ihre Anliegen. Wir wissen, dass es ein dickes Brett ist, das wir bohren müssen, aber wir werden in unserem Kampf um einen besseren Schutz von künstlerischen Produkten nicht nachlassen, denn als Kulturnation wollen wir als Deutsche unseren Beitrag dazu leisten, dass auch diese Leistungen in gebührendem Maße anerkannt werden.

(via, via)

More:

null

Am Nullpunkt – Flüchtlinge im Portrait

Tolles Projekt von Autor Conrad Menzel, Illustratorin Lina Ernst und Gestalter Norman Briewig: Für Am Nullpunkt gehen die drei in Flüchtlingsheime, sprechen mit den Menschen,…

truu

Trumps Greatness illustrated

Von Frau Ilma Gore (FB), hier in printfähigem highrez. (via Blogrebellen) “Make America Great Again” is about the significance we place on our physical selves.…

maryjane

Legal Marijuana is a 1.000.000.000 Dollar Market now.

Die Zahlen für das Ganja-Geschäftsjahr 2015 in Colorado sind da, Marijuana ist im Vorzeige-Legalisierungsprojekt der USA mittlerweile ein Millarden-Dollar-Markt und während die Steuereinnahmen letztes Jahr…

podcasts

Podcasts: 100 Jahre Dada, Multiman, Typomaniacs, Paul Temple und die politische Klimakatastrophe

Jede Menge Podcasts, in die ich in den vergangenen zwei Wochen mindestens reingehört habe, unter anderem mit Erik Spiekermann über Typomaniacs, jede Menge Sendungen über…

Schreispiralen und Outrage-Memetik

Sascha Lobo in seiner heutigen spOnline-Kolumne über die Rolle von Outrage-Memetik und Clickbait beim Aufstieg der Rechten hierzulande und auch in den USA, Hervorhebungen von…

Ca3A21vVIAA3PJM.jpg-large

Johnny Depp in a Fake-Biopic about Donald Trump: The Art of the Deal

Ich hab’ mir das Meisterwerk noch nicht komplett angesehen, aber bei Johnny Depp als Trump in einem 40minütigen Fake-Biopic von Funny Or Die kann man…

wdrbild106_v-ARDFotogalerie

„Meine Flucht – Dokumente der Vertreibung“

[update] Die Doku ist in voller Länge auf Youtube zu sehen: Heute um 22:55 Uhr im WDR und jetzt bereits in der Mediathek: Meine Flucht…

Triumph The Insult Comic Dog insults Social Justice Warriors in politically correct Language

Triumph The Insult Comic Dog insults Social Justice Warriors in politically correct Language

Triumph the Insult Comic Dog nimmt sich der Debatte um Political Correctness an und spricht mit College Kids über Gender, Micro Aggressions und Trigger Warnings.…

Happy Birthday enters Public Domain

Vor vier Monaten hatte ein Richter Warners Copyright auf den Song „Happy Birthday“ für nichtig erklärt, damals ging man davon aus, dass Warner das Urteil…

Hoaxmap: Rassistische Crime-Fakes auf einer Karte

Die Hoaxmap sammelt die ganzen rassistisch motivierten Falschmeldungen über kleinkinderverspeisende Flüchtlinge auf einer Karte inklusive Links zu den Aufklärungen der Fakes, hier der Twitter-Feed mit…

20 Minutes with Trump-Lunatics

20 Minutes with Trump-Lunatics

„We went to a Trump Rally and filmed with our cell phones“, 20 Minuten ungefilterter Wahnsinn: