„Somewhere over the Rainbow“ auf Speed

Gepostet vor 9 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Art #Creativity #Drugs #Interviews

Share: Twitter Facebook Mail

Telepolis hat ein sehr interessantes Interview mit Hans-Christian Dany über Speed und die Rolle von Amphetamin in der leistungsorientierten Gesellschaft und spinnt dabei den Bogen von den Nazis, über Judy Garland, Jack Kerouac, Andy Warhol bis zu Punk und Techno.

Auch die junge Schauspielerin Judy Garland funktionierte.

Hans-Christian Dany: Garland sang 1938 in den USA 16-jährig unter starkem Amphetamin-Einfluss "Somewhere over the Rainbow". Bei Garland ging es dem Werksarzt der Filmfabrik darum, den Körper der pubertierenden Darstellerin auf die Figur der 10-jährigen Dorothy in "Wizard of Oz" herunter zu hungern. In der damaligen Faszination für die technologischen Möglichkeiten von Drogen schien die Medizin kein Problem bei der Behandlung von Kindern zu haben.

[...]

Kann das klappen, kreative Schübe durch Speed?

Hans-Christian Dany: Für die moderne Kunst spielt das Kreative nur eine nachgeordnete Rolle. Warhol oder andere Kunstbewegungen der sechziger Jahre, wie auch vieles, was in den Zusammenhängen von Punk oder Techno entstand, das sind kulturelle Bewegungen, die ohne Speed kaum vorstellbar wären und sich bewusst antikreativ verstanden. Da ging es darum, Energien zu bündeln, sich reinzusteigern, Gedanken extrem zu fokussieren und rückhaltlos auf den Punkt zu zusteuern. Die Ausgangsidee kann dabei ganz banal sein, man muss es halt nur mit der Letztgültigkeit isolieren und behaupten. Das braucht es Zeit, in der man einfach wach sein muss. Häufig ist es weniger der Einfall die Leistung, sondern deren Behauptung. Warhol, dem selten was einfiel, ließ sich Ideen von anderen flüstern und hat sie dann auf die Spitze getrieben.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen seiner repetitiven Kunst und Amphetamin?

Hans-Christian Dany: Auf Amphetamin zeigt sich bei vielen Benutzern das Phänomen des "punding". Das ist die Faszination für Monotonie und Wiederholung. Deshalb entstanden unter Einfluss von Speed vielleicht soviele wunderbare Bild für die fordistische Revolution, deren Grundgedanke – die Wiederholung des immer gleichen Handgriffs am Fließband - sich durch den Gebrauch einer Droge übersteigert.

Da fehlt mir nur noch der Mythos von Bret Easton Ellis, der seinen „American Psycho“ in nur zwei Wochen eingeschlossen in einem Hotelzimmer auf Speed verfasst haben soll. Definitiv sehr interessantes Interview.

Link (Danke Julie!)

Very Bad Bitcoin-Miners

Quartz war neulich in der größten Bitcoin-„Mine“ der Welt und hat von dort Fotos und Videos mitgebracht. Sind so ungefähr…

Trump XTC

In Osnabrück haben sie 5000 Trump-XTCs beschlagnahmt, natürlich in orange-farbener Monokultur. Zum Vergleich (Bild unten): Die Obama-Pillen gab's in grün,…

Psilocybin synthesized for first time

Die haben nur 60 Jahre nach Hofmann endlich Psilocybin (das Magic in Magic Mushrooms) synthetisiert, die Trips können ab jetzt…

Digital Skin

Emilio Vavarella: The Digital Skin Series, 2016. „Archival inkjet prints on metallic paper. 18 elements. X:150; Y:115 cm, each.“ Von…

Salvador Dalís Moustache totally still a Moustache

Nachdem sie Savador Dalís Leiche wegen eines Vaterschaftsstreits ausbuddeln mussten, stellten man fest, dass der Schnurri vom Dalí noch 1a…

Frankenstein vs Ingmar Bergman: Persona and the Monster

Fascinating (and awesome and gory) Movie-Mashup from Filmscalpel: „In 1816, Mary Wollstonecraft Shelley began writing what was to become her…

Kokain-Krümelmonster

Then this happened: Cookie Monster Was Stuffed With Cocaine. A Florida Keys man is facing a pair of felony narcotics…

Visual AI-Spaces Auto-Pilot

Ich habe schon ein paar mal über Mario Klingemanns Arbeiten hier gebloggt, derzeit jagt er Neural Networks durch Feedback-Loops und…

Infinite Jest Hashpipe

Wie Mira Gonzalez mal eine Pfeife aus David Foster Wallace Infinite Jest bastelte. Und wahrscheinlich passt der Weezer-Song nirgends hervorragender,…

How to Control Your Dreams With Lucid Dreaming

„Want to fly? Hang out with Beyoncé? Have sex with Ryan Gosling? Here's how to manifest your fantasies with lucid…

Beautiful set of rules for artful learning

Ganz wunderbare Regeln für Schüler und Lehrer von Sister Corita Kent aus ihrem 1992er Buch Learning by Heart: Teachings to…