Hohe Postingfrequenz ≠ Blogspam

07.04.2008 Misc #Blogs #Spam

Share: Twitter Facebook Mail

Der Herr Boschblog meint, eine hohe Postingfrequenz wäre Blogspam. Nun ja. Ich tendiere ja normalerwiese zu einem gegähnten Abwinken und „Kann man so sehen“. Kann man aber nicht und desto öfter ich mir das durchlese, um so blödsinniger kommt mir die Aussage vor.

Zehn Beiträge pro Tag geht ja schon fast in Richtung Blogspam (vgl. Basic), das kann ja auch niemand ernsthaft wollen (Comment bei Jeriko)

Das ist, sorry Bosch, aber das ist blanker Unsinn und widerspricht nicht nur jeder Definition von Spam sondern auch dem Grundsatz der Netiquette, das Webmaster bzw. in diesem Falle eben Blogger mit ihren Websites tun und lassen können, was sie wollen. Laut dieser Definition wären 90% der amerikanischen Blogs Spammer, was ja völliger Unfug ist. Das Internet ist groß, es gibt andere Blogs auf denen es gemächlicher zugeht. Das hier ist keines davon und das war es auch noch nie.