Die echte Hula-Hoop-Story: How Those Hula-Hoops Got Rolling

29.03.2008 Misc #Toys #Vintage

Share: Twitter Facebook Mail

hula.jpg

Modern Mechanix hat diesen sehr schönen Artikel von 1958 über den damaligen Hula Hoop-Wahnsinn, die schönste Stelle daraus ist vielleicht die hier:

“A hoop?” winced the toy man. “Who’d buy a hoop?”
“Just kids,” Melin and Knerr chorused.

Richtig interessant wird es aber ein paar Absätze später, wenn sie versuchen, den Hype vorherzusagen:

Overnight the Hula-Hoop spun across the nation, picking up speed—and faddists. It rolled on to become the most popular toy ever to captivate the young of heart and lithe of body. Sales estimates run to 1,000,000—the number sold during the first four weeks. At $1.98 apiece, that’s nearly $2,000,000 gross.

Guessperts believe the two swivel-hipped young entrepreneurs should roll up $5,000,000 in profits before the Hula-Hoop ends its dizzy whirl.

Das ist vor allem deshalb lustig, weil ein Gewinn von 5.000.000 Dollar circa 2.500.000 verkaufte Hula Hoop-Reifen ergeben würde. Tatsächlich verkaufte die Firma nur ein Jahr nach Erscheinen des Artikels den unglaublichen 100 Millionsten Reifen, was Billy Joel in „We didn't start the fire“ verewigte. So much for Business-Bullshit meets Futurism und: die Menschheit war schon vor dem Internetz eher infantil und bekloppt.

Link