Der Morgen der trendigen Rentner

28.03.2008 Misc #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Heute morgen sah ich gleich drei jung gebliebene, fitte, hippe und trendige Rentner. In meiner Vorstellung haben ja alle Leute über 60 dieses beige Q-Tip-Outfit. Die Damen mit weißem Wattebausch auf'm Kopf stecken in dicken, grauen oder dicken, beigen Mänteln und in festen, schwarzen Lederschuhen mit einem dicken Absatz. Die Herren haben einen Hut auf und tragen leichte, beige Jacken zu beigen Stoffhosen und braunen Lederschuhen. Alle tragen eine Brille. So sehen die aus, in meinem Kopf. Immer.

Nicht heute morgen.

Der erste hatte eine Halbglatze, dafür aber lange Haare hinten zu einem dicken Zopf zusammengebunden, dazu einen dicken, schwarzen, langen Ledermantel, eine schwarze Lederhose und, Knaller, ein schwarzes Lederhemd inklusive dieser Franseln, die da bei manchen runterhängen. Abteilung Country-Rocker.

Das war aber noch gar nix.

Der nächste hatte einen - Achtung, Alarm! - knallgelben Cordanzug an. So richtig knallgelb. Ich stand da an der Haltestelle und der Typ strahlte mich an, also, seine Klamotten strahlten mich an. Dazu ein stylishes schwarzes Hemd, das oben ein bisschen rausguckte und so stand er da und war einfach nur gelb. Real Life Simpsons anyone?

Jetzt aber kommt der Knaller.

Der hatte tatsächlich ohne Übertreibung, ohne Mist und ungelogen, wirklich, echt jetz: eine Dennis Rodman-Gedächtnisfrisur. DAS war strange. Rentner in Ledermänteln, okay. Rentner in knallgelben Klamotten, krass aber: okay. Rentner mit lustigen Mustern ins Haar rasiert: mehr als komisch und irgendwie extrem verstörend. Fehlt nur noch ein Rentner mit Iro.

Wo sind sie hin, die Standard-Q-Tipp-Rentners? They don't make Rentners like this anymore.