Twitter Colorwars

colors.jpg

Eigentlich wollte ich ja auch noch was zu diesem Farben-Wahnsinn schreiben, der da grade bei Twitter läuft. Die Arbeit hat mir jetzt aber Johnny abgenommen:

Auf seinem eigenen Blog beschreibt Ze Frank die „Farbkriege“ (Colorwars) der „Summer Camps“ seiner Jugend, beides nicht gerade europäische Phänomene, aber laut Ze „viciously fun“. Seine Online-Umsetzung, ausgelöst durch nur drei kurze Tweets (1, 2, 3) hat innerhalb eines einzigen Tages zu einem höchst amüsanten Hype geführt und funktioniert so:

Irgendjemand eröffnet einen Twitter-Account, dessen Name dem Muster „____team“ folgt, wobei die Linien durch eine Farbe ersetzt werden (dies verhindert doppelte Farb-Teams). Dieser Account muss nun dem Colorwars-Account folgen und ist damit Teilnehmer der Colorwars (hier das Beispiel des Gold-Teams, dem ich ganz zufällig angehöre, aber das kann sich minütlich ändern).

Jeder Twitter-Nutzer, der sich dem jeweiligen Farb-Team anschließen möchte, „followed“ mit seinem regulären Account einfach dem gewählten Team-Account und packt optional noch einen Hinweis in sein Twitter-Bild.

goldfinger_normal-1.jpgIch bin natürlich im Gold-Team - stilecht mit Goldfinger-Icon -, sehr gespannt, was da noch bei rumkommt und verneige mich vor ZeFrank mit den Worten des ersten Kommentars in seinem Blogeintrag:

Ze, you're the master of the meme!

Link zur Übersicht der Teams | Link zur offiziellen Seite